Softball-EM: Deutschland auf Rang 7 im Endklassement

dbv-logo_100pUnter den Augen von DBV-Präsident Mirko Heid, DBV-Vizepräsidentin Lena Först und DBV-Sportdirektor Dirk Fries sicherte sich Deutschland mit einem 7:0-Sieg gegen Spanien bei der Softball-Europameisterschaft in Rosmalen/Niederlande am Donnerstag den siebten Platz im Endklassement. Dies ist die beste Platzierung seit Rang fünf im Jahr 2009.

11705347_849372195151371_3800920214237114407_n

nm_v_mommer„Ich bin sehr zufrieden mit dem Abschneiden und Auftreten unseres Teams. Wir sind nach vier Jahren zurück in der erweiterten Spitze. Mit den knappen Ergebnissen gegen Großbritannien und Russland haben wir gezeigt, dass wir mit dem Deutschen Softball oben anklopfen können.“, sagte Vizepräsidentin Först im Anschluss. „Es wurde in den Spielen aber auch deutlich, woran es fehlt, um den nächsten Schritt zu machen. Daran wird in den nächsten Jahren zu arbeiten sein. Mein Dank gilt dem Trainerteam um Udo Dehmel, die das Team auf den siebten Platz gebracht haben und den Spielerinnen für ihren Einsatz. Besonderer Dank an Valentina Mommer, die nach einer langen Karriere für den Deutschen Softball hier bei der EM ihr letztes Spiel für Deutschland gemacht hat. Ein Vorbild in Zuverlässigkeit und Einsatz für die nachfolgende Generation.“

Deutschland – Spanien 7:0

Nach zwei ausgeglichenen und punktlosen Innings sorgten die deutschen Damen mit fünf Runs im dritten Durchgang für die Vorentscheidung. Katharina Szalay gelang mit einem RBI-Single die Führung. Diese bauten Lisa Marie Köllner und Nina Wunn mit einem 2-Run-Single und einem 2-Run-Double auf 5:0 aus. Einen Abschnitt später legte Christiana Gable mit einem weiteren 2-Run-Single die Grundlage für das vorzeitige Spielende nach Mercy Rule. Defensiv spielte Deutschland hinter einer starken Claudia Volkmann im Pitcher’s Circle fehlerfrei. Nur drei Hits in fünf Innings erlaubte sie. Drei Strikeouts rundeten den guten Start ab.

Deutschland 005 20  7 10 0
Spanien     000 00  0  3 1

Boxscore

Aufgrund des Spielmodus‘ ist für das deutsche Team das Turnier damit bereits abgeschlossen. Nach Siegen über Dänemark, Israel und Schweden bei einer Niederlage gegen Gastgeber Niederlande, hatte man das gesteckte Ziel erfüllt und die Zwischenrunde der Top acht erreicht. Dort unterlag man den favorisierten Teams aus Großbritannien, Tschechien und Russland zum Teil sehr knapp und verpasste dadurch den Sprung in die Medaillenrunde.

Die Softball-EM endet am Samstag. Die Niederlande, Italien, Tschechien, Russland, Großbritannien und Österreich haben sich für die Top sechs qualifiziert und kämpfen in den nächsten Tagen um die Plätze auf dem Podium.
Den kompletten Spielplan und alle Ergebnisse finden Sie auf der ESF-Competition-Webseite.
Weitere Infos und Bilder vom deutschen Team gibt es bei Softball-Deutschland auf Facebook.
Die Finalspiele der Softball-EM können auch im Livestream mitverfolgt werden.

Artikel: DBV e.V.

Vielleicht auch interessant...