Testspiele liefern gewünschte Erkenntnisse

Wenn man den Worten von Headcoach Udo Dehmel Glauben schenken darf, waren die beiden Testspiele am vergangenen Sonntag in Wesseling gegen das Bundesligateam der Vermins ein großer Erfolg. Auch wenn man beide Spiele verloren hatte, so konnte man eine Menge wichtiger Informationen dazu gewinnen, wie z.B. auf welcher Ebene sich das Team und jede einzelne Spielerin bewegt und an welchen Schwachpunkten noch verstärkt gearbeitet werden muß.

Im ersten Spiel startete Mara Lagler (Kiel Seahawks) für die Juniorinnen NM und Claudia Volkmann für die Vermins. Beide Pitcherinnen machten es den jeweiligen gegnerischen Offensivereihen schwer sich zu entfalten und so stand es nach dem 4. Inning 3 zu 3. Im drauf folgenden 5. Inning erhöhten die Vermins den Druck auf die etwas umgestellte Verteidigungsreihe der Juniorinnen NM und konnte mit 06:03 in Führung gehen. Diesen Vorsprung konnten die Juniorinnen leider nicht mehr ganz ausgleichen und so stand es dann nach dem 7. Inning 06:05 für die Vermins.
Im zweiten Spiel des Tages, stand dann mit Ashley Chastain die US-Werferin der Vermins im Zirkel und machte es den jungen Spielerinnen mehr als schwer. Für die Juniorinnen NM stand mit Alisha Theissen die zweitjüngste Spielerin der Juniorinnen NM im Zirkel und auch Sie machte Ihre Sache, trotz leichten Anlaufschwierigkeiten, mehr als gut. Ab den 4. Inning übernahm dann Athina Zuber das Pitching und kassierte erst im 6. Inning ihre ersten Runs, welche aber leider dann zum vorzeitigen Spielabbruch führten. Spielstand nach dem 6. Inning 09:01 für die Vermins.

Nun bleibt es abzuwarten ob die Spielerinnen die mahnenden Worte der Coaching Staff in wahre Münze umwandeln und sich in vereinzelten Situationen beim nächsten Testspiel in Mainz (am 24.06.) besser präsentieren.