Wirbelwinde siegen weiter

Mannheim Tornados - Gauting Indians 11:4 / 7:0

Bei herrlichem Softballwetter fand am Samstag die Begegnung zwischen den Mannheim Tornados und den Gauting Indians statt. Nach einem etwas durchwachsenen ersten Spiel, konnten sich die Mannheimerinnen durch eine „One-Man-Show“ von Jessica Coan im zweiten durchsetzen.

Spiel 1:
Für Mannheim startete Maria Wunder auf der Pitcherposition. Die ersten drei Innings konnte sie die Gautinger Offensive kurz halten, was Caro Howard auf Seiten der Indians lediglich bis in den dritten Spielabschnitt gelang. Christin Poon erreichte hier per Hit das erste Base und konnte nach einem Stealing mit anschließendem Error den ersten Run für Mannheim erlaufen. Zwei Punkte gab es für die Gäste in Spielabschnitt 4. Caro Howard kommt per Double auf die Bases und umrundet diese nach Hit von Oehler. Nach einem Error in der Mannheimer Defensive kann auch der zweite Run scoren, bevor das dritte Aus gemacht wird. Die Wirbelwinde legten nach. Im dritten Inning konnte man drei Runs auf Hits von Nina Wunn, Simone Gunst, Steff Teismann (3B) und Christin Poon scoren, welchen man erneute drei im 5. Spielabschnitt hinterherschickte. Sabrina Hemmerich erreichte hier per Hit das erste Base. Simone Gunst war es dann überlassen mit einem Double zwei Punkte nach Hause zu schlagen, bevor sie selbst auf einen Error im Feld die Homeplate überquerte. Das 6. Inning brachte den Gästen noch einmal zwei Runs, bevor die Wirbelwinde im gleichen Spielabschnitt mit vier Runs die 7-Run-Rule herbei riefen und das Spiel somit vorzeitig mit 11 zu 4 für sich entschieden.

1234567RHE
000302X544
001334X11113

Spiel 2:
Das zweite Spiel des Tages gestaltete sich etwas einseitig. Jessica Coan, Starting Pitcherin für Mannheim, ließ den Indians bis auf einen Ausrutscher keine Chance. Alle 15 Aus in den 4,5 gespielten Innings schickte sie per Strikeout zurück auf die Bank. Lediglich einer Indianerin war es gegönnt, bei zwei Aus im letzten Spielabschnitt per Hit das erste Base zu erreichen. Auf der anderen Seite scorten die Wirbelwinde Inning für Inning. Im ersten Spielabschnitt konnte Mimi Kemmer nach Basehit, Stolen Base und anschließendem Wild Pitch den ersten Punkt erlaufen. In den Spielabschnitten drei, vier und fünf konnten die Mannheimerinnen dann insgesamt noch sechs weitere Runs erzielen, bevor das Spiel mit erneutem Eintreten der 7-Run-Rule erneut an die Gastgeber ging.

1234567RHE
00000XX014
1321XXX780

Ein eindeutiges Highlight an diesem Spieltag waren die 15 Strikeouts von Tornado Jessica Coan. Am nächsten Samstag empfangen die Wirbelwinde dann den direkten Tabellennachbarn die Karlsruhe Cougars. Hier wird man alles geben um sich den alleinigen zweiten Platz in der Bundesliga-Süd zu sicher.

Nina Wunn
Mannheim Tornados
(Bilder: M. Beuchert)