Dritter Split in Folge nach schwachem Beginn

Karlsruhe Cougars – Augsburg Dirty Slugs 3:8 / 9:2

Auch am dritten Spieltag der Softball Bundesliga Süd mussten sich die Damen der Karlsruhe Cougars mit einem Splitt zufrieden geben. Gegen den Aufsteiger aus Augsburg konnten die Karlsruherinnen in Spiel 1 des Tages weder offensiv noch defensiv an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen und mussten am Ende eine verdiente 3:8 Niederlage hinnehmen. Im zweiten Spiel des Tages riss sich das Team dann zusammen und landete einen mühelosen 9:2 Sieg nach nur 5 gespielten Innings.

Spiel 1:

1234567RHE
21200038112
2010000343

Für Karlsruhe starten Melanie Thiemecke (C) und Lisa Kälblein (P) als Batterie. Die Dirty Slugs eröffnen mit einem Leadoff-Single durch Michelle Seifert, die sich im Anschluss per Steal bis auf Zwei vor bringt. Ein Strikeout gegen Lisa Fischer und ein Walk für Regina Guth bringen Läufer auf Eins und Zwei, die durch Gabriele Hollands produktives Groundout eine Base weiterrücken können. Lena Morawek geht über Full Count und verwandelt einen sehr tiefen Pitch zum harten Grounder Richtung Centerfield, der beide Baserunner nachhause und für Augsburg die frühe 2:0 Führung bringt. Ein weiteres Strikeout beendet das Halbinning. Die Cougars sehen sich in der Offensive Sybille Konrad (P) und Gabriele Holland (C) gegenüber. Den Groundball von Leadoff Lisa Kälblein kann Konrad direkt zum ersten Aus verwerten, muss dann aber einen Walk an Vanessa Heins abgeben. Der anschließende Surprise Bunt von Carmen Thiemecke überrascht die Augsburger Defense sichtlich und bringt Runner an Eins und Zwei. Katrin Krieger auf dem Cleanup Spot der Cougars erledigt ihre Aufgabe vorbildlich und sorgt mit Ihrem 2 RBI Linedrive ins Left Centerfield für die Punkte zum 2:2 Ausgleich bevor Back-to-Back Strikeouts den ersten Spieldurchgang beenden.
Oben Zwei bringt sich zunächst Tabea Seegenschmied mit einem Blooper in die Lücke hinter Drei auf Base. Kälblein schickt die nächste Schlagfrau per Strikeout auf die Bank zurück. Ein Passed Ball und ein Sacrifice Bunt lassen Seegenschmied bei Zwei Aus bis auf Drei vorrücken und bringen Leadoff Seifert wieder an den Schlag. Ihr Groundball forciert einen Feldfehler und bringt für die Oberschwaben die erneute Führung zum 3:2. Ihr Versuch nach Zwei zu stehlen, wird von Melanie Thiemecke (C) und Linda Mößner (SS) allerdings per Caught-Stealing vereitelt und beendet das Inning. Unten Zwei erarbeitet sich Denise Reibenspies einen Walk und wird von Marina Seso als Baserunner abgelöst. Melanie Thiemecke setzt einen perfekten Sac Bunt und schiebt Seso auf die zweite Base vor. Doch der folgenden Linedrive von Charlotte Seitz wird von Pitcherin Konrad aus der Luft gefischt und kann zum Doubleplay verwertet werden, so dass die Cougars in diesem Spielabschnitt ohne Punkte bleiben.
Im dritten Inning ist es ein Leadoff-Walk, der für die Dirty Slugs einen ersten Runner auf Base bringt. Auf Infield-Popups gegen Guth und Holland, folgen bei Zwei Aus ein Blooper ins Shallow Rigthfield und ein 2 RBI Single Up-the-Middle durch Klara Genero und lassen Augsburg auf 5:2 erhöhen. Dem haben die Cougars in der unteren Hälfte des Innings nur einen Run entgegen zu setzen. Kälblein kommt per Error bis auf die zweite Base. Ein Sac Bunt durch Vanessa Heins gefolgt von einem Passed Ball bringen den Run zum 3:5 aus Karlsruher Sicht.
In den Innings vier bis sechs stehen die Defensivreihen auf beiden Seiten gut und lassen keine weiteren Punkte zu. Unten sechs ereilt die Karlsruherinnen ein Déjà-vu als Pitcherin Konrad einen weiteren Comebacker aus der Luft fischt und zum zweiten Doubleplay des Tages verarbeitet.
Im letzten Spielabschnitt fällt dann die endgültige Entscheidung. Ein Error im Außenfeld bringt zunächst Lisa Fischer auf Base. Hits von Holland und Morawek lassen die Dirty Slugs bei zwei Aus auf 6:3 erhöhen. Schließlich ist es Seegenschmied, die mit einem 2 RBI Double die Augsburger Führung komfortabel auf 8:3 anwachsen lässt, bevor das Halb-Inning per Routineplay beendet werden kann. Dem haben die Cougars ín der unteren Hälfte des Innings nichts mehr entgegen zu setzen. Die Kombination aus Feldfehlern, die zu 4 Unearned Runs führen, und eine mangelnde Durchsetzungskraft in der Offensive führen zur ersten Heimniederlage der Saison und lassen Augsburg als verdienten Sieger vom Feld gehen.

Spiel 2:

1234567RHE
01100XX221
12231XX980

In die zweite Partie des Tages starten die Cougars mit Selina Günzel (P) und abermals Melanie Thiemecke auf der Catcher-Position. Günzel muss zwar einen Walk gegen Leadoff Seiffert abgegeben, findet dann aber gut ins Spiel. Die folgenden Batter werden per Groundout 5-3 und Flyouts F3/F1 wieder auf die Bank geschickt. Auch in der Offensive sollte es nun gegen das Augsburger Gespann Tanja Schilcher (P) und Michelle Seifert (C) besser laufen. Vanessa Heins kommt bei einem Aus per Double auf Base, erreicht nach Carmen Thiemeckes produktivem Groundout die dritte Base und scort auf den folgenden Passed Ball zum 1:0.
Zu Beginn des zweiten Spieldurchgangs muss Günzel einen Flyball ins Shallow Centerfield an Gabriele Holland abgeben. Ein Wild Pitch in Kombination mit einem Passed Ball bringen Holland bis auf Drei vor und lassen sie auf den Sac Bunt von Anna Lehnhardt den Ausgleichspunkt zum 1:1 erlaufen bevor das Inning per Flyout F6 beendet werden kann. Unten Zwei sind es insgesamt drei Walks, die bei zwei Aus die Bases laden und Lisa Kälblein an den Schlag bringen. Ihr 2 RBI Double lässt die Gastgeberinnen die Führung mit 3:1 wieder übernehmen. Weiteren Schaden können die Dirty Slugs per Groundout noch verhindern.
Oben Drei eröffnet Leadoff Seiffert mit einem Flyball in die Lücke zwischen 3rd Base und Leftfield. Dass sie bei Ihrem Steal-Versuch die Hand nicht auf dem Base sondern auf dem Handschuh von Shortstop Mößner hatte, wird nicht erkannt und so bleibt der Caught-Setaling Call aus. Seiffert erreicht im Anschluss auf einen Passed Ball die dritte Base. Tabea Seegenschmieds Flyball wird von Leftfield Ella Schmiedel gefangen und direkt Richtung Home gefeuert, wo Seiffert nur knapp safe ist und zum 2:3 Anschlusspunkt scort. Im Nachschlag leiten die Cougars nun die Vorentscheidung ein. Charlotte Seitz strecht einen Single ins Centerfield zum Double und stiehlt im Anschluss auf Drei. Katrin Krieger – per Walk auf Base gekommen – rückt auf Zwei vor. Der folgende Passed Ball lässt Seitz den Run zum 4:2 erlaufen, Krieger nach Drei vorrücken und veranlasst die Augsburger Coaches zu einem Pitcher-Wechsel auf Regina Guth. Guth muss direkt einen Sac Fly ins Centerfield an Ruth Charisius abgeben, auf den Krieger zum 5:2 scoren kann, gibt dann aber nur noch einen Single an Anna-Lena Kortenkamp ab bevor das Halb-Inning mit zwei Groundouts ein Ende findet.
In den folgenden beiden Innings erlahmt die Gegenwehr der Augsburgerinnen zusehends. Die Cougars Batterie hat Ihre Gegnerinnen nun fest im Griff und lässt – unterstützt von einer guten Defensive – nur noch einen Baserunner zu. Im vierten Inning führen drei Walks sowie Singles von Vanessa Heins und Charlotte Seitz in Kombination mit etlichen Wild Pitches zu drei weiteren Runs für die Cougars. Beim Spielstand von 8:2 übernimmt für Augsburg nun wieder Sybille Konrad den Circle. Die Cougars kommen sich nun wie in einem schlechten Traum vor als Konrad den dritten Comebacker des Tages von Pamela Honig fängt, zum ebenso dritten Doubleplay des Tages verwertet und das Inning schließlich per Strikeout beendet.
Doch die Karlsruherinnen lassen sich das Spiel jetzt nicht mehr aus der Hand nehmen. Unten Sieben erarbeitet sich Soffia Jungmann bei ihrem ersten Bundesligaeinsatz einen Walk. Der folgende Single von Linda Mößner bringt Jungmann bis auf die dritte Base vor. Lisa Kälblein bleibt es schließlich vorbehalten, Jungmann per Single nachhause zu schlagen, um das Spiel vorzeitig aufgrund der 7-Punkte-Regel zu entscheiden.

Highlights des Tages: Ausgburg – Lena Morawek (3 von 6 Hits), Tanja Schilcher (2 von 4 Hits), Tabea Seegenschmied (2 von 6 Hits, Double), Michelle Seifert (2 von 6 Hits); Karlsruhe – Charlotte Seitz (3 von 5 Hits, Double), Lisa Kälblein (3 von 7 Hits, 2 RBI Double)

Für die Cougars spielten: Lisa Kälblein (P, 2B), Vanessa Heins (C), Carmen Thiemecke (2B, DP), Katrin Krieger (3B), Ruth Charisius (CF), Linda Mößner (SS), Denise Reibenspies (DP), Marina Seso (LF, C), Ella Schmiedel (PH, LF), Melanie Thiemecke (C), Charlotte Seitz (LF, DP), Pamela Honig (RF), Anna-Lena Kortenkamp (PH, RF, CF), Selina Günzel (P), Soffia Jungmann (PH), Corinna Apel, Steffi Küpers

Rolf Hammer
Karlsruhe Cougars

 

Das könnte dich auch interessieren …