Ein Rückblick auf die DM der Juniorinnen in Kiel

Zufrieden blicken die Kieler Verantwortlichen auf den 8./9. Oktober und die Austragung der Deutschen Meisterschaft Softball Juniorinnen zurück. Sicherlich wäre der Finaleinzug der heimischen Seahawks, die am Ende die Bronzemedaille entgegen nahmen, das i-Tüpfelchen einer tollen Veranstaltung gewesen, aber das tat der großartigen Gesamtstimmung keinen Abbruch.

500 Zuschauer im schmucken Seahawks Ballpark und über 1.200 Live-Stream Besucher verfolgten das Wochenende über die Spiele der Nachwuchstalente aus Lüneburg (6. Platz), Mainz (5. Platz), Haar (4. Platz), Kiel (3. Platz), sowie der Finalkontrahenten Karlsruhe Cougars und Wesseling Vermins. Auch der Wettergott hatte es gut gemeint und präsentierte den Softballfans aus ganz Deutschland zwei goldene Herbsttage. Lediglich im Verlängerungs-Inning der Finalpaarung setzte leichter Regen ein, der dem Spiel, in Verbindung mit dem geschalteten Flutlicht, aber eine zusätzliche Dramatik verschaffte und angesichts der Spannung auf dem Spielfeld ohnehin nicht ins Gewicht fiel.

Im Finalspiel hatte Rekordmeister Wesseling mit einem Ergebnis von 15:13 nach 8. Innings das bessere Ende auf seiner Seite. Die Vermins konnten somit nach 2006, 2007 und 2010 die vierte Meisterschaft in dieser Altersklasse erringen. Darüber hinaus gingen auch alle individuellen Auszeichnungen bei der Siegerehrung nach Nordrhein-Westfalen. Die Nationalspielerinnen Lisa-Marie Köllner (Best Batter) und Katharina Szalay (Best Pitcher & MVP) wurden durch den DBV-Vertreter Frank Wagner geehrt, dessen Wunsch nach weiteren Softball Events in Kiel früher oder später sicherlich nachgekommen wird.

Artikel: Detlef Tobinski / Bilder: Rolf Schwaiger, Stefan Stuhr

Veranstaltungs-Homepage mit Bildern, Presseartikeln, etc.

Hier sind alle Spiele auf dem Feld 1 als Stream-Videos verfügbar.

Vielleicht auch interessant...