Regensburg weiter ungeschlagen im Deutschlandpokal

Regensburg Buchbinder Legionäre – Bonn Capitals 08:07 / 08:03

Am vergangenen Samstag konnten die Buchbinder Legionäre auch in der zweiten Runde des Deutschlandpokals beide Spiele gegen die Bonn Capitals für sich entscheiden.

Spiel 1:

1234567RHE
Buchbinder10100327133
Bonn0430001872

In der ersten Begegnung des Tages standen sich Lee Lankhorst (Bonn) und Lara Ullmann (Legionäre) im Circle gegenüber. Durch Hits von Noemi Weyel, Lee Lankhorst und Janna Dose könnte Bonn ihren ersten Run über die Platte bringen. Im 2. Inning konnten die Regensburger Mädels ihre ersten 4 Punkte heimbringen durch Hits von Claudia Waindinger, Jessica Eiting und durch Fielding Errors der Gegner. Durch 3 weitere Hits der Regensburger Mädels im dritten Inning konnten sie so ihre Führung auf 7:2 ausbauen. In den Innings 4 & 5 konnten beide Seiten ihre Defense- und Pitchingstärke beweisen und ließen keine Punkte zu. Erst im 6. Inning wurde es nochmal spannend, da die Ladies der Bonn Capitals durch 5 Hits ihren Punktestand auf 7:5 erhöhen konnten. An diesen Erfolg versuchten die Bonn Capitals im letzten Inning auch anzuknüpfen und scorten erneut 2 Runs. Am Ende konnten jedoch die Mädels der Regensburg Legionäre die entstandene Zitterpartie mit 8:7 gegen Bonn gewinnen.

Spiel 2:

1234567RHE
Bonn2010000381
Buchbinder101222X8110

Im zweiten Spiel standen sich Lee Lankhorst für Bonn und Laura Dirscherl für Regensburg im Circle gegenüber. Bereits im ersten Inning konnten die Bonner mit 2 Punkten in Führung gehen. Die Antwort der Regensburger kam direkt in Form eines Runs.
Nach einem punktlosen Inning auf beiden Seiten, erweiterten die Capitals ihre Führung im 3. Inning auf 3:1. Doch die Legionärinnen ließen sich davon nicht einschüchtern und erzielten ebenfalls einen weiteren Run. Das dritte Inning sollte das letzte für die Bonner sein in dem sie scorten. Regensburg baute ihre Führung in den nächsten Innings weiter aus, unter anderem durch einen Two-Run-Homerun von Claudia Waindinger.
Letztendlich stellten die Regensburgerinnen selbst im Rückstand ihre Nervenstärke und ihren Teamgeist unter Beweis und konnten somit auch das zweite Spiel mit 8:3 für sich entscheiden.

Somit treffen die Legionärinnen nächstes Wochenende wieder zu Hause auf die Neunkirchen Nightmares.

Ann-Kathrin Stepniak, Katharina Pfanzelt
Buchbinder Legionäre Regensburg

Vielleicht auch interessant...