Schwache Vorstellung gegen Haar

Gegen die Haar Disciples lieferten die Cougars Damen ihre bisher schlechteste Saisonleistung ab. In allen Mannschaftteilen lief gegen das Team aus Bayern nicht viel zusammen. Eine äußerst wackelige Defensive gab den eigenen Pitchern nicht viel Rückhalt und die Offensive produzierte im Gegensatz zu den letzten Spielen viel zu wenige Hits und diese meist zum falschen Zeitpunkt. Am Ende notierte der Scorer mit 1:9 und 2:12 zwei deutliche Niederlagen.

KAR-HAA_03Spiel 1
Schon im ersten Spieldurchgang deutete sich an wie die Spiele an diesem schönen Sommertag verlaufen sollten. Einem schnellen Groundout gegen Leadoff Anneke Swierstra folgte der erste Base Runner per Walk. Ein Blooper ins Leftfield wird falsch eingeschätzt und lässt nicht nur den ersten Run scoren, sondern bringt Annika Nöth gar bis auf die dritte Base. Pitcherin Lisa Kälblein verschafft ihrem Team zwar etwas Luft, indem sie Nadine Lütticke in ein Groundball verwickelt. Doch statt den Base Running Fehler von Nöth mit einem Play an Home zu bestrafen, wird nur das Forced Out an Eins gesucht. Ein weiterer Error im Außenfeld sowie Hits von Christina Dietrich und Elisa Diefenbach sind für weitere zwei Runs gut. Mit 0:4 statt 0:1 wechselte das Schlagrecht. Einen Bunt Single von Leadoff Julia Königs folgen ein Popup ein Forced Out an Zwei und ein weiterer Popup, die es der Haarer Defensive sehr einfach machten, das Inning zu beenden.
Ein schönes 6-4 / 4-3 Doubleplay (Lopez, Königs, Heins) in Spielabschnitt Zwei verhindert weitere Punkte der Gäste und nährt die Hoffnung der Zuschauer, dass die Cougars nun ins Spiel gefunden hätten. Doch offensiv sollte gegen eine nicht dominante Elisa Diefenbach auch in den weiteren Spielabschnitten an diesem Tag nicht viel zusammen laufen. Nur im fünften Inning gelang es noch den Leadoff Hitter auf Base zu bekommen und in der Folge zumindest den Ehrenpunkt zu erzielen. Ansonsten blieben die wenigen Hits bei einem oder zwei Aus folgenlos für die Disciples. Diese nutzten dagegen ihre gut platzierten Schläge und nahmen die Hilfe der Karlsruher Defense in Form von drei Feldfehlern im dritten und fünften Spieldurchgang dankend an, um die Führung nach fünf gespielten Innings auf 1:9 auszubauen und damit für das vorzeitige Spielende aufgrund der 7-Run-Regel zu sorgen.

1234567RHE
XXXXXXX000
XXXXXXX000

KAR-HAA_01Spiel 2
Ähnliches Bild im zweiten Spiel des Tages. Emily Lopez findet im Circle nicht richtig ins Spiel und muss schon im zweiten Inning von Lisa Kälblein abgelöst werden. Ende des ersten Abschnitts liegen die Karlsruherinnen bereits wieder mit 0:3 im Rückstand.
Mit Brittany Schwieger treffen die Cougars erstmals in der Saison auf US amerikanisches Pitching, das den Ball gut bewegt. Magere vier Hits stehen am Ende auf der Habenseite. In der Defensive stellt ein 4-8-6-3-6 Rundown (Lopez, Charisius, Königs, Kratky) den einzigen Höhepunkt aus Cougars Sicht dar. Was Effizienz bedeutet zeigt das Gästeteam. Sieben Hits werden zu insgesamt 12 Punkten verwandelt, denen magere zwei Punkte gegenüber stehen, die im zweiten Inning nach Hits von Leoni Winter und Ruth Charisius erzielt werden können.

1234567RHE
XXXXXXX000
XXXXXXX000

Für die Cougars spielten: Julia Königs (RF, LF, SS), Jacky Kusterer (LF, 3B), Vanessa Heins (1B, C), Emily Lopez (SS, 2B), Leoni Winter (DP, 1B), Carmen Thiemecke (C), Lisa Kälblein (P, 3B), Louisa Hofmann (P), Ruth Charisius (CF), Linda Mößner (2B), Sabine Sallen (RF, LF), Kristin Ahlgrimm (RF), Katrin Baumgarten (3B),  Kratky, Ronja (1B), Mari Raether (LF)

Rolf Hammer
Karlsruhe Cougars

Vielleicht auch interessant...