Doppelpack gegen Raging Abbots

Nach dem vielen Regen der vergangenen Spieltage trafen die Cougars im letzten Heimspiel der regulären Saison bei herrlichem Softball-Wetter auf den Raging Abbots aus Brauweiler. Die Gastgeber entschieden beide Partien nach jeweils 1:20 Stunden und nur fünf gespielten Innings für sich.

kar_bra_01Spiel 1
Erstmals nach Ihrem Armbruch im Juni war Vanessa Heins wieder mit von der Partie und gab dem Team an Eins die gewohnte Sicherheit. Lisa Kälblein (P) und Carmen Thiemecke (C) bildeten die Starting Battery für die Cougars. Kälblein startete gut ins Spiel, Three-up Three-Down ihre Bilanz in den ersten drei Innings. Auch in den folgenden beiden Innings fanden nur drei Abbots Batter den Weg auf die Bases, allerdings ohne punkten zu können, womit sich Kälblein am Ende einen Shutout sicherte.
Offensiv zeigten sich die Cougars gegen Starting Pitcherin Yvonne Imfeld ebenfalls gut aufgelegt. Zwei schnelle Runs im ersten Abschnitt nach Single von Lisa Kälblein, Triple von Emily Lopez und erneut Single von DP Leoni Winter ließen die Gastgeberinnen schnell aufs Scoreboard kommen.
Im dritten Inning wurden nach Singles von Lopez, Winter, Heins und Ruth Charisius sowie Sac Fly von Katrin Baumgarten zwei weitere Runs nachgelegt. Im vierten Inning waren es erneut Singles von Kälblein und Lopez sowie zwei Walks und ein Hit-by-Pitch, die den Vorsprung der Cougars auf 6:0 anwachsen ließen.
Unten Fünf sorgte Kälblein schließlich mit ihrem Schlag dafür, dass die zuvor per Walk auf Base gekommene und von Julia Königs per Single an Zwei gebrachte Linda Mößner zum 7:0  die Platte überqueren konnte und das Spiel damit vorzeitig aufgrund der 7-Punkte-Regel für beendet erklärt wurde.

1234567RHE
XXXXXXX000
XXXXXXX000

WP: Lisa Kälblein; LP: Yvonne Imfeld

kar_bra_02Spiel 2
Im zweiten Spiel des Tages treffen Emily Lopez (P) mit Melanie Thiemecke (C) auf die Starting Abbots Battery Alexandra Schneider (P) mit Sabine Eickler (C). Lopez startet mit einem Hit-by-Pitch und muss im Anschluss einen Single von Miriam Groneborn hinnehmen, fängt sich dann aber mit Strikeout gegen Alexandra Schneider. Ein weiterer Walk und zwei Wild Pitches lassen dann aber die Abotts mit 2:0 in Führung gehen. Beim folgenden Groundball von Danielle Schall-Langfort Richtung Shortstop ist Julia Königs bereits gedanklich beim Double Play, bevor der Ball richtig im Handschuh ist. Dass dies besser geht, wird sich später noch zeigen. Der folgende Groundball von Julia Böttcher Richtung Drei wird von Ronja Kratky (3B) zum Forced Out an Drei verwertet. Schließlich beendet Lopez das Inning mit Strikeout gegen Irene Eickler.
In der Offensive zeigen sich die Cougars in den ersten drei Spielabschnitten unkonzentriert. Alleine sechs Mal wird in Flyouts geschlagen. Defensiv hat Lopez die gegnerischen Schlagfrauen nun gut im Griff. Nur noch zwei Brauweilerer Läufer finden den Weg auf die Bases. Unterstützt wird Lopez dabei von ihrer Defense mit zwei Double Plays im dritten und vierten Inning (6-4/4-3, Königs/Mößner/Heins und 1-6/6-3 Lopez/Königs/Heins).
Unten Vier haben sich die Cougars auf Schneiders Pitching eingestellt, Singles von Winter, Heins und Kratky in Einheit mit zwei Walks und einem Hit-by-Pitch bedeuten für Schneider das Ende im Circle. Auch Julia Böttcher kann die Karlsruherinnen nun nicht mehr stoppen. Vier weitere Hits, zwei Walks und ein Feldfehler lassen die Cougars insgesamt 10 Runs erzielen.
Dass das Spiel wieder nach nur fünf Innings sein Ende findet, kann auch Alexandra Schneider – per Walk auf Base gekommen und von Tatjana Jung mit schönem Double ins Ziel geschlagen – mit ihrem Run zum 10:3 nicht mehr verhindern.

1234567RHE
XXXXXXX000
XXXXXXX000

WP: Emily Lopez; LP: Alexandra Schneider

Highlights des Tages: Abbots: Miriam Groneborn (2 von 5); Cougars: Leoni Winter (4 von 5, 4 RBIs), Emily Lopez (3 von 5, 2 RBIs), Lisa Kälblein (3 von 7, 2 RBIs), Ronja Kratky (2 von 3, 2 RBIs)

Rolf Hammer
Karlsruhe Cougars

Vielleicht auch interessant...