Erste Pflichtaufgabe erfüllt

Haar siegt zweimal in Darmstadt – Martina Zimmermann mit No-Hitter in Spiel 1

Mit 12-0 und 8-0 haben die Haar Disciples im Wettrennen um die Vizemeisterschaft ihre erste Pflichtaufgabe bei den Darmstadt Rockets souverän erfüllt. Die Disciples sind – eigene Siege in den letzten Saisonspielen sind schon Voraussetzung – darauf angewiesen, dass Karlsruhe in den letzten beiden Spieltagen gegen Heidelberg und Mannheim zwei Niederlagen einstecken muss.

Spiel 1: Martina Zimmermann mit No-Hitter – Offensive mit guter Durchschlagskraft

Die Geschichte des ersten Spiels ist schnell erzählt. Anfänglich kam die Offensive der Disciples nicht so richtig in Fahrt, konnte dann aber kontinuierlich aufs Scoreboard gelangen. Im Gegensatz dazu sah sich die Offensive der Rockets einer gut aufgelegten Verteidigung der Disciples entgegenstehen, die keinen Raum zur Entfaltung bot.
Im ersten Durchgang war beiden Teams es nur vergönnt, die minimale Anzahl von drei Hittern an den Schlag zu bringen. Bei Haar waren zwei gute Flyouts ins Outfield und ein Groundout im Infield ins Spielprotokoll geschrieben worden. Darmstadt brachte zwar mit Walk für Ramona Jobst den ersten Baserunner bei einem Aus auf die erste Base. Der anschließende Schlag wurde jedoch von 2B Elisa Diefenbach zum ersten Double Play im Zusammenspiel mit 1B Nadine Lütticke verwertet.
Der zweite Durchgang sollte dann die ersten Punkte für die Disciples bringen. Walk für Fridi Meinck brachte den wichtigen ersten Baserunner gleich zu Auftakt des Durchgangs. Mit einem Aus sorgte ein Single von Nadine Lütticke für Runners in the corners. Elisa Diefenbach war es vorbehalten mit ihrem Double für das 1-0 zu sorgen. Sarah Ziegler drückte dann auch noch Nadine Lütticke zum 2-0 nach Hause.
Nach drei schnellen Aus in der Defensive in Durchgang zwei legten die Disciples in ihrer dritten Schlagchance nach. Mit einem Single als Leadoff auf Base gekommen, musste Maike Schütt bis zum Double von Sina Repper bei zwei Aus warten, ehe sie das 3-0 markieren konnte. Ein Single von Nadine Lütticke sollte dann auch noch Sina Repper zum 4-0 nach Hause bringen. Ein Error in der Defensive von Darmstadt auf den Schlag von Elisa Diefenbach verlängerte den Schlagdurchgang der Disciples noch einmal. Ein Walk für Sarah Ziegler später waren die Bases geladen, so dass auf einen Wild Pitch Nadine Lütticke das 5-0 erzielen konnte.
Mit zwei Walks in der Defensive bei zwei Aus gelang es Darmstadt in Durchgang drei das einzige Mal in diesem Spiel eine Läuferin zumindest auf das zweite Base zu bringen. Ein harter Schlag von Ramona Jobst in den Handschuh von 1B Nadine Lütticke sorgte allerdings für lange Gesichter bei den Rockets, da Nadine Lütticke so einfach das dritte Aus an der ersten Base markieren konnte.
Durchgang vier brachte mit einem Leadoff-Walk für Mandy Phillips, anschließendem Steal und Wild Pitch mit einem produktiven Groundout von Maike Schütt das 6-0 für die Disciples. Im Gegenzug hielt die Defensive der Disciples die Darmstädterinnen erfolgreich von den Bases fern.
Das fünfte Inning sollte der letzte Spielabschnitt in der ersten Partie sein. Walks für Sina Repper und Teresa Healy aber vor allem Singles für Sarah Ziegler und Fridi Meinck und Doubles für Nadine Lütticke und Martina Zimmermann waren gepaart mit einem Feldspielfehler der Rockets dafür verantwortlich, dass für Haar weitere sechs Punkte zum 12-0 auf das Scoreboard gelangten.
In der unteren Hälfte von Durchgang fünf kam Rebekka Schmidt zwar zum Auftakt mit Walk auf Base. Doch der darauf folgende Schlag von Katja Jockel wurde von 2B Elisa Diefenbach im Zusammenspiel mit SS Mandy Phillips und 1B Nadine Lütticke zum zweiten Double Play in diesem Spiel verwertet. Ein abschließendes Groundout zu Elisa Diefenbach sorgte dafür, dass dieses Spiel nach 90 Minuten mit 12-0 für Haar beendet war.

1234567RHE
02316XX1290
00000XX003

Spiel 2: Erneut deutlicher Sieg für die Disciples

Auch an diesem Samstag standen sich zwei US-amerikanische Verstärkungen im Pitcherduell des zweiten Spiels gegenüber. Für Darmstadt ist in 2011 Stacye Toups am Start. Für Haar übernimmt Mandy Phillips die Aufgabe im Pitcher Circle.
Und Mandy Phillips erwischte einen Sahnetag. Ihr variantenreiches Pitching sorgte für 10 Strikeouts auf Seiten der Rockets. Im Gegenzug dazu fanden die Disciples durchaus gut ins Spiel.
Mit einem harten Schlag ins Infield, der nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte, gelang Mandy Phillips zu Beginn des Spiels gleich auf Base. Ein Steal später drückte sie das produktive Groundout von Maike Schütt auf die dritte Base. Teresa Healy war es vorbehalten, mit einem weiteren produktiven Aus das 1-0 zu markieren. Ein anschließender Double von Fridi Meinck und ein Walk für Sina Repper konnten nicht mehr in weitere Punkte verwandelt werden.
Nach drei schnellen Aus für die Verteidigung der Disciples ging im zweiten Durchgang auch erst einmal der untere Teil der Lineup der Haarer kollektiv Strikeout. Gleiches Schicksal erwartete auch die Rockets. Allerdings resultierte das dritte Strikeout aufgrund eines Wild Pitches in den ersten Baserunner für Darmstadt. Ein Hit von Melanie Gratz später waren Läufer auf eins und zwei. Ein Foulflyout zu C Maike Schütt später ließ aber diesen für Darmstadt vielversprechenden Durchgang enden. In den nächsten zwei Durchgängen sollten die Rockets jedenfalls keine Baseläufer zustande bringen.
Anders die Haar Disciples. In Durchgang drei blieb ein Single von Maike Schütt noch ohne weitere Folgen. In Durchgang vier gelang den Disciples dann der endgültige Durchbruch. Ein Single von Sina Repper war der vielversprechende Auftakt. Ein Stolen Base später gelang es Nadine Lütticke, mit einem weiteren Single das 2-0 zu markieren. Ein Bunt von Elisa Diefenbach konnte von der Defensive der Rockets nicht unter Kontrolle gebracht werden. Im Gegensatz dazu war bei einem Aus mit Läufer auf zwei und eins die Defensive der Rockets hellwach als Nicole Bajt ihren Bunt erfolgreich ins Spiel brachte. Mit Nadine Lütticke auf drei und Elisa Diefenbach auf zwei gelang Mandy Phillips in einem langen At bat am Ende der ersehnte Single, der zwei weitere Punkte zum 4-0 nach Hause brachte. Ein Single von Maike Schütt später ist es Teresa Healy, die mit einem Inside-the-park-Homerun drei weitere Punkte zum 7-0 markieren konnte.
Durchgang fünf brachte jeweils zwei Baserunner auf beiden Seiten. Mit einem Aus war es Nadine Lütticke, die mit ihrem fünften Hit des Tages den erfolgreichen Auftakt für Haar bilden konnte. Ein Walk für Elisa Diefenbach später war es ein Wild Pitch, der die Läufer auf drei und zwei bringen sollte. Ein produktives Groundout von Sarah Ziegler brachte das 8-0 nach Hause. Dies sollte auch der Endstand dieses Spiels sein. Es gelang Darmstadt zwar noch bei einem Aus Melanie Gratz mit Walk und Pinch Hitter Ramona Jobst mit Single auf Base zu bringen. Aber im Anschluss daran sorgte ein Strikeout für das wichtige zweite Aus für die Haarer Verteidigung. Und abschließend war es erneut 2B Elisa Diefenbach vorbehalten bei einem weiteren Groundball auch in diesem Spiel das letzte Aus zu markieren.

1234567RHE
10061XX800
00000XX022

Nach dem Spiel waren die Disciples noch etwas länger zusammengesessen. Angesichts der bevorstehenden Playoffs wurden noch einmal unabhängig vom guten Ausgang dieser Spiele Defizite des Teams kritisch in Augenschein genommen. Zu wichtig ist es aktuell für die Disciples mit ihren Spielen im August eine gute Form für die Anfang September anstehenden Playoffs aufzubauen. Am kommenden Samstag werden die Disciples die letzte Standortbestimmung der regulären Saison im Lokalderby bei den Gauting Indians absolvieren.
Bis dahin wartet eine Trainingswoche auf die Disciples, in der sie auf Fridi Meinck verzichten müssen. Fridi Meinck wurde von ihrem ehemaligen Team, den Mannheim Tornados, eingeladen, gemeinsam die letztes Jahr als Vizemeister erreichte Europacupteilnahme in Italien in Angriff zu nehmen. Sie wird daher in der Nähe von Udine diese Woche gegen europäische Spitzenteams an den Start gehen.

Ingo Leven / Haar Disciples

Vielleicht auch interessant...