Erster Sweep in der Bundesliga Nord

Wesseling Vermins  – Bonn Capitals 11:07 / 05:00

Am Sonntag wurden in Wesseling zwei spannende Spiele zwischen den Bonn Capitals und den Wesseling Vermins bestritten. Mit insgesamt 41 Hits auf beiden Seiten hatten die Zuschauer vor Ort ordentlich was zu sehen.

Spiel 1:

1234567RHE
XXXXXXX000
XXXXXXX000

(Die Linescores sind aufgrund technischer Schwierigkeiten zur Zeit nicht verfügbar)

Im ersten Spiel des Tages startete Alisha Theißen auf Milena Böttger im Circle für die Vermins. Direkt zu Beginn gab es bereits leichte Startschwierigkeiten und die ersten drei Batter der Bonnerinnen konnten per Walk und Basehit auf die Bases gelangen. Mit einem Groundout zu Second Base konnte Bonn den ersten Punkt des Tages scoren. Mit einem weiteren Hit ins Rightfield konnten die Capitals den zweiten Punkt des Innings scoren, bevor der dritte Punkt durch einen harten Wurf aus dem Outfield an der Homeplate zum zweiten Aus verwertet werden konnte. Auf Bonner Seite startete Sofie Koher auf Larissa Keller. Die Vermins konnten im ersten Inning nichts Produktives aufs Board bringen. Die Capitals machten im zweiten Inning dort weiter, wo sie im ersten Inning aufgehört htten. Durch produktives Baserunning, gute Schwünge und einen Error in der Vermins Defense erhöhten die Bonner ihren Vorsprung auf 0:4. Unten zwei antworteten die Vermins mit einem Single und zwei Double zum zwischenzeitlichen 2:4. Die Innings drei und vier gestalten sich relativ ähnlich. Die Capitals brauchten keine weiteren Punkte auf Board; die Vermins schafften es jeweils einen Run zu scoren und somit war das Spiel Unten vier auf 4:4 ausgeglichen. Die Capitals zeigten sich jedoch wenig beeindruckt im nächsten Inning und scorten auf zwei Single, zwei Double und einen weiten Sac Fly drei weitere Punkte und beuten den Vorsprung wieder auf 4:7 aus. Die Vermins zogen Unten fünf mit zwei weiteren Runs nach und verkürzen die Führung der Gäste auf 6:7. Im sechsten Inning konnten die Capitals keine weiteren Runs scoren. Das sechste Inning der Vermins gestaltete sich etwas wild. Nachdem die Vermins bei 0 Aus die Bases laden konnten, schlug Chrissi Dehmel mit einem RBI Groundout den Ausgleich zum 7:7 über die Platte. Der nächste Batter wurde per IBB auf die erste Base geschickt, um somit wieder eine Bases loaded Situation zu erzwingen. Nach einem Single von Cathrine Chime konnten die Vermins drei Runs scoren, nachdem die Bonner Defense nach wilden Fehlwürfen im Infield den Ball im Outfield versenkten. Ein weiterer Hit konnte auch noch den fünten Run des Innings scoren lassen. Im letzten Inning konnten die Capitals zwar nochmal Läufer in Scoring Position bringen, dass Spiel konnte dann jedoch durch ein Doubleplay der Wesselinger Defense beendet werden. Endstand nach 7 Inning 11:7 für die Gastgeber.

Spiel 2:

1234567RHE
XXXXXXX000
XXXXXXX000

(Die Linescores sind aufgrund technischer Schwierigkeiten zur Zeit nicht verfügbar)

Das zweite Spiel gestaltete sich, wie in der Woche zuvor, deutlich anders als das erste Spiel. Im Circle startete Hannah Held auf Milena Böttger für Wesseling, für Bonn startete Lee Lankhorst auf Maxine Dunford. Die Bonner Damen konnten gegen dominantes Pitching keinen Druck auf die Vermins Defense ausüben und hatten mit vier Hits, drei Walks und 13 Strikeouts im gesamten Spiel kaum Läufer auf den Bases. Die Offensive der Vermins konnte zwar immer wieder Spielerinnen auf die Bases bringen, schafften es aber nur vereinzelt die Punkte One by One über die Platte zu schicken. In Inning eins, zwei, drei, fünf und sechs konnte jeweils ein Run gescored werden. Im Endergebnis hieß das am Ende 5:0 für die Gastgeberinnen.

Nächstes Wochenende spielen die Vermins ihr letztes offizielles Heimspiel der regulären Saison gegen die Hamburg Knights, bevor es danach erstmal nur noch auswärts weitergeht. Über gutes Wetter und ein paar Zuschauer würden wir uns freuen. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr

Katharina Szalay
Wesseling Vermins

Fotos: Connie Theissen

 

Vielleicht auch interessant...