Gruppensieger bei viel Sonnenschein und mitgereisten Fans

Die deutsche Juniorinnen Nationalmannschaft beendet die Gruppenphase mit drei Siegen in drei Spielen und zieht somit als Gruppensieger in die Hauptrunde der Gruppe E ein.
Vor den zahlreich angereisten deutschen Fans lag das Team gegen Österreich schnell mit 7:0 in Führung und alles sah nach einem frühen Ende aus.
Aber, wie so oft im Leben, kommt es anders als man denkt, und so kämpfte sich Team Austria nach einigen kleinen Unsicherheiten im 4. Inning auf 7:3 ran, bevor sich dann die Offensivabteilung der Juniorinnen NM im Nachschlag des 6. Inning noch einmal zu Wort meldete und die Bases nach drei Walks lud. Jetzt hieß es für die weitern Schlagleute Ruhe zu bewahren und zuzuschlagen, was dann auch durch Basehits von Emily Kaiserauer, Julia Königs und Janina Wziontek geschah und das Spiel durch die 7 Run-Rule mit 10:3 für die Juniorinnen NM beendete.

Somit sicherte sich Starting Pitcherin Athina Zuber (Mannheim Tornados) ihren ersten EM Sieg und Relief Pitcherin Alisha Theissen (Wesseling Vermins) ihren erstes Safe auf dieser EM.

GERMANY 10, AUSTRIA 3 (Jul 24, 2012 at Rosmalen)
———————————————————————-
AUSTRIA      0 0 0 0 2 1  –   3   5  3     (0-3)
GERMANY    3 4 0 0 0 3  – 10 15  1      (3-0) ———————————————————————-

Pitchers:
AUSTRIA – WILDLING Victoria; SCHONDORFER Nadine (3) and KOLLER Maria; CARTES Valentina.
GERMANY – ZUBER Athina; THEISSEN Alisha(4) and WZIONTEK Janina; BROSCH Fiona.
Win-ZUBER Athina(1-0)  Save-THEISSEN Alisha(1)  Loss-WILDLING Victoria(0-1)  T-2:18  A-103

Play-by-Play und Statistik

Am morgigen Mittwoch geht es nun für die Spielerinnen mit vollem Programm ohne Atempause weiter. Um 10.00 Uhr erwartet man mit Kroatien einen eher unbekannten Gegner, der nach Aussage der Scouting Abteilung des Teams Germany für die eine oder andere Überraschung sorgen könnte. „Trotzdem gehen wir voller Zuversicht in dieses Spiel“ so Headcoach Udo Dehmel auf die Frage wie er die Situation einschätzen würde. „Das heutige Spiel gegen Österreich war wichtig zu gewinnen, um mit einem guten Gefühl ins morgige Spiel zu gehen“ so Dehmel weiter „alle Spielerinnen sind jetzt in den ersten drei Spielen zum Einsatz gekommen und konnten den mitgereisten Fans ihr Können unter Beweis stellen“. Somit konnte sich die Coachingstaff ein genaues Bild über die Stärken jeder einzelnen Spielerin machen und kann diese dann nun gezielt in den verbleibenden Spielen einsetzen.
„Natürlich darf man jetzt vom Team keine Wunder wie in Wien 2010 erwarten, aber wir haben unser erstes Ziel erreicht und sind als Gruppensieger in die Hauptrunde eingezogen“, so Bundescheftrainer Uli Lauven, „Unsere medizinische Abteilung leistet hervorragende Arbeit, was sich im Knöchel (Milena Böttger) und Oberschenkel (Lara Panero) der Nation widerspiegelt“.
Nun muss man abwarten wie weit die Kraft der Mädels reicht, da neben dem Spiel gegen Kroatien morgen Abend auch das Spiel gegen Holland auf dem Programm steht.
Und so fängt morgen früh ein weiterer wunderschöner Tag im Leben einer deutschen Juniorinnen Softball Nationalspielerin mit dem Frühlauf um 07.15 Uhr an. Bei sehr viel Sonne…….. Gute Nacht aus Rosmalen!

Udo Dehmel
Head-Coach Juniorinnen NM

Fotos: Connie Theissen

Vielleicht auch interessant...