Heimauftakt mit zwei Gesichtern

Karlsruhe Cougars – Tübingen Hawks 1:5 / 6:2

Zum Season Opener im heimischen Cougars Ballpark trennen sich die Karlsruherinnen von den Tübingen Hawks mit einer Niederlage und einem Sieg.

Spiel 1:

1234567RHE
Tübingen3000002551
Karlsruhe0000010143

Bei nasskaltem Wetter erwischten die Gastgeberinnen einen schlechten Start ins Spiel. Pitcherin Lisa Kälblein musste nach zwei Walks und einem Wild Pitch bereits den ersten Run per Sac Fly durch Kristin Schaible abgeben und bekam in der Folge nicht den nötigen Support von ihrer Defense. Ein Hit-by-Pitch in Einheit mit zwei Feldfehlern brachten zwei weitere Runs für die Gäste über die Platte, bevor das Halb-Inning sein Ende fand. Im Angriff brauchten die Karlsruherinnen bis ins dritte Inning, um Läufer auf Base zu bekommen. Die große Chance, bei Bases Loaded zu verkürzen, konnte allerdings nicht genutzt werden.

Die Defensivreihen beider Teams neutralisierten sich in den folgenden Innings gegenseitig. Auf Seiten der Hawks zeigte Hope Cornell, die in der vergangenen Saison noch für Stuttgart aufgelaufen war, immer wieder ihre Klasse auf der Shorstop Position und verwandelte etliche Bälle noch in Outs, die sonst Potential zu Hits gehabt hätten.

Im sechsten Innings setze Lisa Kälblein mit einem weiten Schlag über den Kopf der Rightfielderin und erlief sich im Anschluss einen Inside-the-Park Homerun zum 1:3. Aufkeimende Hoffnungen der Badenerinnen erfüllten sich aber nicht. Nach Back-to-Back Walks im letzten Spielabschnitt erhielt Cornell einen Intentional Walk. Sina von Zepelins Flyball ins Shallow Centerfield wurde zwar gefangen, doch der anschließende Wurf ging über den Catcher hinweg. Aus dem möglichen Doubleplay wurde so ein Sac Fly zum Spielstand von 1:4. Ein Single von Madelaine Brillert sorgte schließlich für den Run zum 1:5, dem die Cougars im Nachschlag nichts mehr entgegen zu setzten hatten.

Spiel 2:

1234567RHE
Tübingen1000010242
Karlsruhe401100X6102

In die zweite Partie des Tages starteten die Cougars mit Selina Günzel (P) und abermals Melanie Thiemecke (C) als Battery. Auf der Gegenseite schickten die Hawks Jasmin Schaible (P) und Sara von Zepelin (C) ins Spiel. Die Hawks brachten sich wie in Spiel 1 zuerst aufs Scoreboard. Leadoff Kristin Schaible brachte sich per Single auf Base, per Steal weiter bis zur zweiten Base, um schließlich durch Brillert nachhause geschlagen zu werden.

Doch dieses Mal ließ die Antwort der Cougars nicht lange auf sich warten. Leadoff Vanessa Heins eröffnete per Linedrive ins Centerfield, dem Ruth Ziegler einen Bunt folgend ließ, der Läufer auf Eins und Zwei einbrachte. Lisa Kälbleins Schlag auf die linke Seite verwandelte Cornell zwar zum Forced Play an Drei, doch dann musste Schaible einen Walk abgegeben und sah sich bei geladenen Bases Carmen Thiemecke gegenüber. Thiemeckes weiter Schlag konnte von der Centerfielderin nicht gefangen werden und brachte so nicht nur einen Run per Sac Fly, sondern deren zwei über die Platte. Marina Sesos Infield Hit sorgte abermals für Läufer auf Eins und Zwei. Soffia Jungmanns Double an den Zaum im Left-Centerfield ließ die Karlsruher Führung auf 4:1 anwachsen bevor die Seiten gewechselt wurden.

Großer Schock zu Beginn des dritten Innings als Pitcherin Selina Günzel von einem Comebacker im Gesicht getroffen wurde. Günzel musste zur Untersuchung ins Krankenhaus. Wir wünschen Selina an dieser Stelle gute Besserung! Lisa Kälblein übernahm nun wieder den Circle, gab insgesamt nur noch zwei Hits ab und hatte ihre Gegnerinnen fortan sicher im Griff.

In der Offensive legten die Fächerstädterinnen im dritten und vierten Inning jeweils einen Run nach. Unten Vier wähnten die Zuschauer Melanie Thiemeckes weiten Schlag ins Centerfield schon über dem Zaum, doch dann blieb der Ball noch am oberen Ende des Zauns hängen. Oben Sechs erlief Jennifer Richardson unterstützt von vier Fehlwürfen der Karlsruher Defense nur noch den Punkt zum 6:2 Endstand.

Highlights des Tages: Hawks: Madelaine Brillert (5 von 7 Hits), Kristin Schaible (3 von 7 Hits); Cougars: Vanessa Heins (4 von 7 Hits), Lisa Kälblein (HR), Nathalie Sturm (2 von 4 Hits), Soffia Jungmann (2 RBI Double)

Für die Cougars spielten: Vanessa Heins (1B), Ruth Ziegler (CF), Lisa Kälblein (P, 3B), Melanie Thiemecke (C), Cherry Kunkel (PR), Carmen Thiemecke (2B), Marina Seso (LF), Soffia Jungmann (DP), Corina Apel (RF), Selina Günzel (P), Nathalie Sturm (3B), Linda Mößner (SS9, Sabine Sallen (PH), Lea Müller

Rolf Hammer,
Karlsruhe Cougars

Vielleicht auch interessant...