Teilnahme am Deutschland-Pokal für alle VL-Teams möglich

dbv-logo_100pDer Ausschuss für Wettkampfsport hat auch in 2014 eine Durchführungsverordnung für die Softball-Bundesliga beschlossen, die es Softballvereinen aus den Landesverbänden ermöglichen soll, „Bundesliga-Luft zu schnuppern“. Dies soll über eine Teilnahme am Deutschlandpokal 2014 ermöglicht werden.

Dabei gelten in 2014 folgende Regeln:

  • Es sind drei freie Plätze im Deutschlandpokal zu vergeben.
  • Anmeldeberechtigt sind alle in die Bundesliga aufstiegsberechtigte Teams aus den Verbandsligen (= jede erste Mannschaft in den Verbandsliga unabhängig von der Platzierung des Vorjahres oder der laufenden Saison => ausgenommen sind die zweiten Mannschaften der Bundesligisten)
  • Anmeldung hat bis zum 30. Juni 2014 beim DBV (Philipp Würfel) per E-Mail (wuerfel[at]baseball-softball.de) zu erfolgen.
  • Unter den angemeldeten Teams entscheidet in 2014 das Los. Bei mehr als drei angemeldeten Teams gehen also Teams leer aus. Bei weniger als drei Teams bleiben in der ersten Runde des Pokals Plätze leer.
  • Eine Übersicht über den Verlauf des Deutschlandpokals findet sich als Anhang – Die erste Runde im Deutschlandpokal beginnt am 13./14. September 2014.

Es gelten die Durchführungsbestimmungen der Bundesspielordnung für den überregionalen Spielbetrieb. Dies bedeutet, dass v.a. nur der älteste Jahrgang aus dem Bereich Jugend (Jahrgang 1998) spielberechtigt im Deutschlandpokal ist.

Diese Öffnung des überregionalen Spielbetriebs in der Postseason soll aufstiegsberechtigten und v.a. interessierten Teams eine Standortbestimmung im Vergleich zu den Bundesligisten ermöglichen.

Bei Fragen rund um den Deutschlandpokal bitte nicht zögern und Kontakt aufnehmen mit:

  • Ingo Leven (ingo.leven[at]disciples.de) als Stellvertretenden Vorsitzenden der Bundesligakommission
  • Philipp Würfel (wuerfel[at]baseball-softball.de) als Leiter Spielbetrieb des DBV

Anhänge:

Quelle: DBV e.V.

Postseason_Softball_2014

 

 

Vielleicht auch interessant...