Tornados bleiben sieglos am Muttertag

Bei richtig schönem Softballwetter und vor ca. 150 Zuschauern empfingen die Tornados am Muttertag und „Breast-Cancer-Awareness-Day“ die Disciples aus Haar.

Spiel 1:
Zu Beginn des Spieles sah es noch gut aus für die Wirbelwinde. Starting Pitcherin Maria Wunder fand einen guten Start ins Spiel. In ihren 3 ½ gepitchten Innings schaffte es lediglich eine Haarerin über die Homeplate. In der Offensive legten die Quadratstädterinnen gleich im ersten Inning los. Drei Walks, gepaart mit Basehits von Wunder und Nina Wunn führten zur frühen drei zu null Führung. Doch mehr sollten es auch nicht werden.
Während die Disciples auf den Pitcherwechsel der Tornados, Athina Zuber kam für Wunder, reagierten und in den Innings vier und fünf, fünf Runs scorten, blieben die Tornados erfolglos. Auch ein erneuter Pitcherwechsel mit Simone Gunst sollte an diesem Tag nicht helfen und bescherte den Gästen im 6. Inning drei weitere Punkte. Im siebten und letzten Spielabschnitt kamen die Tornados zwar durch Hit von Sabrina Hemmerich und Hit by Pitch gegen Wunn noch einmal auf die Bases, bleiben aber letzten Endes punktelos. Somit heißt der Endstand des ersten Spiels 9 zu 3 für die Gäste aus Haar.

1234567RHE
Buchbinder00132309161
Karlsruhe3000000363

Spiel 2:
Das zweite Spiel startete für Mannheim erneut Maria Wunder, welche mit einer starken Defense hinter sich, bis ins 5. Inning keine Gegenpunkte zuließ. Die Offensive der Mannheimerinnen hatte einen harten Brocken vor sich im Pitchercircle. Für die Haarer pitchte die Amerikanerin Megan Melloh, welche die Tornados an ganz kurzen Zügeln hielt.
Doch die Wirbelwinde wollten dennoch ein Zeichen setzen und gingen im ersten Inning durch Mimi Kemmer in Führung. Nachdem die Mannheimerinnen in den darauffolgenden Innings keine Punkte mehr verbuchen konnte, legten die Haarer im 5. Spielabschnitt los. Sieben Hits, darunter ein Homerun von Melloh, welchen drei Errors der Wirbelwinde hinzu kommen, bringen den Jüngern sechs Runs. Dies schaffen die Tornados nicht aufzuholen, womit auch das zweite Spiel an die Disciples ging (6-1).

1234567RHE
Buchbinder0000411691
Karlsruhe1000000104

Auch wenn die Siege an diesem Tag leider ausblieben, so kann man am Ende doch noch eine positive Bilanz ziehen: 430 € kamen bei der Spendenaktion zum „Breast-Cancer-Awareness-Day“ zusammen. Die Tornados bedanken sich bei allen Zuschauern, die fleißig Kuchen für einen guten Zweck gegessen haben und spendeten.

Am nächsten Spieltag haben die Wirbelwinde erst einmal spielfrei, bevor es dann am 2. Juni zu den Hedgehogs nach Heidelberg geht. Hier wollen die Mannheimerinnen wieder zu ihrer gewohnten Form auflaufen und zwei Siege nach Mannheim holen.

Nina Wunn
Mannheim Tornados

Vielleicht auch interessant...