Traditionserhalt in Freising

Am vergangenen Wochenende trafen die Mannschaft aus Freising und Haar im Ballpark der Grizzlies aufeinander und trennten sich mit einem Split. Dadurch konnte die jahrelange Tradition erhalten werden, dass noch nie eines der beiden Teams jedes Lokalderby einer Bundesligasaison für sich gewinnen konnte.

Spiel 1:

1234567RHE
130207X13141
021003X651

Softball Bundesliga Süd 2016: Freising vs. HaarIm ersten Spiel standen sich Veronika Listl und Elisa Diefenbach im Circle gegenüber. Die Haarer Offensive startete gut ins Spiel und konnte bereits im 1. Inning einen Punkt über die Platte bringen. (Singles von Stepniak, Diefenbach T., Double von Souza). Der Versuch der Freisinger diesen Punkt wiederzuerlangen scheiterte an einem three-up three-down Inning. Doch die Disciples legten weiter vor und konnten ihre Führung durch zwei Walks und zwei Doubles (Stepniak, Diefenbach E.) auf 4-0 ausbauen. Nun kam auch die Offensive des Heimteams in Schwung und in der unteren Hälfte des 2. Innings konnte die Führung durch harte Schläge und zwei Walks auf 4-2 verkürzt werden. (Double von Brosch, Single von Steffen) Auch den dritten Spielabschnitt konnten die Freisinger besser nutzen, denn während die Disciples keinen Run scoren konnten, verkürzten die Grizzlies durch einen Double von Dietrich und einen Sac-Fly weiter auf 4-3. Allerdings ließen die Gäste dies nicht lange auf sich sitzen und konnten durch eine starke Offensive (Triple von Diefenbach T., Doubles von Souza und Piehler) im 4. Inning erneut zwei Punkte verbuchen. Die untere Hälfte des 4. Innings blieb daraufhin ohne Punkte auf Seiten der Freisinger. Im schnellen fünften Inning konnten auf beiden Seiten keine Punkte gemacht werden. Doch die vorzeitige Entscheidung und Beendigung des Spiels passierte im 6. Inning: Die Disciples konnten nach einem Pitcherwechsel auf Brosch durch Hits und Unsicherheiten im Freisinger Infield sieben Punkte scoren. Zwar zeigte das Heimteam nochmals Kampfgeist, doch trotz drei gescorten Runs wurde das Spiel nach dem 6. Inning mit Mercy-Rule beendet.

Spiel 2:

1234567RHE
XXXXXXX000
XXXXXXX000

Softball Bundesliga Süd 2016: Freising vs. HaarIn Spiel 2 startete Stephanie Graml-Huber für Freising und Ann-Kathrin Stepniak für die Haar Disciples. Das Spiel begann gut für die Gäste: Im 1. Innig konnten sie durch Walks und einen Double von Diefenbach T. die ersten drei Punkte scoren, bis ein Pitcherwechsel auf Brosch die Offensive der Disciples stoppte. Doch die Antwort der Grizzlies folgte prompt: Durch fünf Hits und fünf Runs konnte das Heimteam das Inning für sich gewinnen. Im 2. Inning legten beide Teams erneut einen Run nach. Ab dem 3. Inning konnte die Haarer Offensive durch gutes Pitching und eine souveräne Defense der Grizzlies kurzgehalten werden. Freising hingegen, erweiterte die Führung ab dem 4. Inning weiter auf 10-4, sodass sie mit diesem Spielstand in das 7. Inning starten konnten. Zwar lief die Offensive der Gäste noch einmal warm (Double von Souza, Singles von Howard, Phieler und Habert), doch die Disciples konnten lediglich auf 10-6 verkürzen. Die Grizzlies fanden damit einen guten Abschluss der regulären Saison und bewahrten die Tradition, dass keines der beiden Teams jemals alle Lokalderby-Spiele der Bundesligasaison für sich gewinnen konnte.

Trotz des Sieges gegen den Tabellenersten konnten sich die Grizzlies nicht mehr für die Playoffs qualifizieren, hoffen allerdings auf gute Leistungen bei den Pokalspielen und wünschen den verbliebenen Teams viel Erfolg in den Playoffs.

C. Steffen
Freising Grizzlies

Vielleicht auch interessant...