Winterball im April in Karlsruhe

Nach den Regenfällen von gestern muss das Spielfeld schon in aller Herrgottsfrühe um 7:30 Uhr gecheckt werden. Temperatur am Spielfeld: -1° C, Luft: +2° C, nur einige Pfützen auf dem Feld – Fazit: wir bekommen das hin, wenn der für 14 – 17 Uhr angekündigte Regen nicht zu viel wird.
Alle Beteiligten haben dann Glück, dass es nur in der Pause zwischen den Spielen regnet und dann auch mal kurz schneit. Doch während der beiden Spiele kommt auch die Sonne heraus, wenngleich ein eisiger Wind von den Spielerinnen alles abverlangt.

Spiel 1:

1234567RHE
111004X790
000000X041

Haar findet zunächst gegen die Cougars Battery Lisa Kälblein (P) und Melanie Thiemecke (C) besser ins Spiel. In den Innings 1 bis 3 gelangt jeweils der Leadoff Batter per Single, Error und Double auf Base, um in der Folge durch produktive Spielzüge scoren zu können. Auf der Gegenseite tun sich die Karlsruherinnen in den ersten beiden Innings gegen Elisa Diefenbach (P) und Anneke Swiestra (C) schwer. KAR-HAA_01Im dritten Inning scheint die Offensive langsam ins Rollen zu kommen. Leadoff Walk für Camilla English und ein Slap Hit von Linda Mößner bringen Läufer auf Eins und Zwei. Mit einem perfekt gelegtem Bunt wähnt sich auch Vanessa Heins safe auf Base, wird aber zur Überraschung der Zuschauer wegen einer vermeintlichen Ballberührung in der Batters Box von dem Umpire zurückgepfiffen, der am weitesten vom Geschehen entfernt steht. Zu allem Überfluss landet der folgende Linedrive auch noch direkt im Handschuh von First Base Nadine Lüttike und wird zum Double Play verwertet.
Die Cougars hängen der vergebenen Großchance nun zu lange hinterher. Basehits in den Innings vier und fünf bleiben für Haar folgenlos. Oben Sechs bringen sich bringen sich Diefenbach und Lüttike per Single und Walk für die Disciples auf Base. Ein weiterer Single von Julia Haberl lädt die Bases. Die Cougars spielen auf Risiko und holen ihr Outfield in. Annika Nöth nutzt die Gelegenheit und setzt einen Ball zwischen Center- und Rightfield, der sie bis auf die dritte Base und drei Runs zum 0:6 ins Ziel bringt. Nöth selbst scort schließlich auf einen weiteren Single von Anni Stepniak zum 0:7 bevor das Angriffsrecht wieder wechselt. Three-up Three-down unten Sechs bringen schließlich das vorzeitige Spielende aufgrund der 7-Punkte-Regel.

Spiel 2:

1234567RHE
0210103733
0020100351

In die zweite Partie des Tages kommt die Cougars Battery mit Aurélie Behr (P) und Camilla English (C) mit Three-up Three-down besser ins Spiel. In der Offensive sehen sich die Cougars nun Anni Stepniak (P) und Maike Piehler (C) gegenüber. Im zweiten Spielabschnitt legt Haar nach Walks für Diefenbach und Lüttike und nachfolgenden produktiven Spielzügen die ersten Runs zum 0:2 vor.
KAR-HAA_02Im dritten Inning erhöhen die Münchenerinnen abermals nach Walk, Stolen Base und einem Überwurf auf 0:3. Unten drei gelangt Linda Mößner abermals per Short Game auf Base. Der folgende Überwurf an Eins auf Vanessa Heins Bunt bedeutet Runners auf Eins und Zwei. Ein produktives Groundout und ein RBI Linedrive ins Outfield bringen endlich  die ersten Punkte der Saison für die Gastgeberinnen zum 2:3 über die Platte.
Das vierte Inning bleibt auf beiden Seiten punktelos. Im fünften Spielabschnitt nutzen beide Teams eine Base Loaded Situation nur zu jeweils einem weiteren Run. Das Spiel steht bei 3:4 nun auf des Messers Schneide. Keine Punkte für beide Teams in Durchgang sechs. Oben Sieben ist der Arbeitstag im Circle für Behr nach Single, Walk, Double und nochmals Walk, die zum 3:7 Zwischenstand führen, beendet. Louisa Hofmann übernimmt bei Null Aus die Pitcher-Position und stoppt erfolgreich die gegnerische Offensive. Elisa Diefenbach – für Stepniak auf Haarer Seite als Closer ins Spiel gekommen – macht nun kurzen Prozess und beendet auch das zweite Spiel mit Three-Up Three-down. Die Cougars verlieren die zweite Partie obwohl der Scorer mehr Hits und weniger Errors als für die Disciples auf dem Scoresheet notiert.

Bei hoffentlich besseren äußeren Bedingungen geht es für die Karlsruherinnen am kommenden Wochenende zum ersten Auswärtsspiel nach Freising.

Rolf Hammer
Karlsruhe Cougars

Vielleicht auch interessant...