Cougars splitten erneut gegen Haar

Karlsruhe Cougars – Haar Disciples 12:11 / 0:11

Bei nasskaltem Wetter zeigten sich die Karlsruherinnen gegenüber den letzten Partien mit einer deutlichen Leistungssteigerung und konnten das erste Spiel des Tages knapp für sich verbuchen. Im zweiten Spiel wurden die Nachwuchs-Pitcherinnen der Cougars ins kalte Wasser geworfen und schafften es immerhin, das Spiel vier Innings lang offen zu halten. Offensiv konnte man gegen das US-amerikanische Pitching der Münchenerinnen zwar einige Akzente setzen aber keine Punkte erzielen.

Spiel 1:

1234567RHE
Haar002202511114
Karlsruhe03002521272

Die Karlsruher Battery Lisa Kälblein (P) mit Cherry Kunkel (C) traf auf Seiten der Disciples auf das Duo Sophia Reinisch (P) und Katrin Peter (C). Nach einem punktelosen ersten Durchgang brachten sich die Gastgeberinnen unten Zwei nach Single von Linda Mößner, Double von Marina Seso, Triple von Lisa Kälblein und Sac Bunt von Corina Apel mit 3:0 zuerst aufs Scoreboard. Ein weiterer Run konnte durch einen guten Wurf von Rightfielderin Sophia Mohr zum Tag Out an Home gerade noch verhindert werden.
Im dritten Inning verkürzte Haar durch Single von Leadoff Anneke Swierstra, Stolen Base, K-WP, einen Sac Fly durch Lisa Gruber sowie zwei weitere Singles auf 2:3. Oben Drei legten die Münchenerinnen zwei weitere Runs per Single von Isabel Huth, Triple Swierstra und Sac Fly von Linda Santa-Cruz zum ersten Führungswechsel auf 4:3 für Haar nach.
Es sollte bis in die untere Hälfte des fünften Spielabschnitts dauern bis die Führung wieder wechseln würde. Nach dem zweiten Triple von Kälblein, sorgte ein Überwurf an Eins auf den Bunt von Ruth Ziegler zunächst für den 4:4 Ausgleich. Ein Wild Pitch gepaart mit einem produktiven Groundout auf den Schlag von Carmen Thiemecke ließen die Cougars wieder mit 5:4 vorbei ziehen.
Doch wie so oft in dieser Saison machten sich die Karlsruherinnen das Leben unnötig schwer. Bei einem Aus mit Runner an der Ersten Base wurde ein Bunt an sich gut verteidigt, der Ball dann aber an Eins fallen gelassen. Somit konnte mit dem folgenden Groundout das Inning nicht beendet werden, so dass ein einfaches Single durch Gruber für zwei Punkte und den erneuten Führungswechsel auf 6:5 für Haar gut war.
Schon unten Sechs sollte sich das Blatt abermals wenden. Lisa Gruber – inzwischen für Reinisch im Circle – hatte nun Mühe mit ihrer Kontrolle, produzierte 3 Walks, musste Singles an Seso und Melanie Thiemecke sowie einen Sac Fly an Soffia Jungmann abgeben und wurde dann auch noch von ihrer Defense mit zwei Fehlern im Stich gelassen. Daraus resultierende 5 Runs sollten für eine vermeintlich beruhigende 10:6 Führung aus Sicht der Cougars. Dachte man.
Denkste! Nach Single von Katrin Peter, ging der Versuch den vorderen Läufer an Zwei zu spielen, schief. Ein Sac Bunt mit anschließendem Hit-by-Pitch bescherte Haar geladene Bases. Dabei blieb es vorerst auch, weil der gute Wurf von Rightfielderin Apel auf das Flyout gegen Disciples Schlagfrau Nummer 9, das Vorrücken der Läuferin auf Drei verhinderte. Das folgende Single durch Haars beste Offensivkraft Swiersta ließ die Gäste dann aber doch auf 8:10 heran kommen. Die Nervosität in der Cougars-Defense war nun förmlich zu greifen. Ein Wild Pitch, ein Walk und ein Single durch Gruber bedeuteten den Ausgleich. Und es kam noch schlimmer, der zweite Feldfehler der ansonsten sicheren Innenverteidigung ließ die Gäste die Führung wieder übernehmen, bevor das dritte Aus per Flyout F7 gemacht werden konnte.
Nun waren die Karlsruherinnen gefordert. Isabel Huth – seit Ende des sechsten Innings im Circle – begann das Inning mit einem schnellen Aus per Flyout F6, musste dann aber Back-to-Back Walks abgeben. Ein harter Groundball von Carmen Thiemecke wurde von 3rd Base Jacky Kusterer mit vollem Körpereinsatz gestoppt und zum Forced Play an Drei verwertet. Doch dann musste Mohr einen weiteren Walk abgeben, lud damit die Bases und brachte Melanie Thiemecke an den Schlag. Thiemecke ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und sorgte mit ihrem 2 RBI Walkoff Single über den Kopf des Shortstops hinweg für den umjubelten Siegpunkt.

Spiel 2:

1234567RHE
Haar11612XX1150
Karlsruhe00000XX032

In zweiten Spiel sahen sich die Cougars erstmals in dieser Saison US-amerikanischem Pitching von Samantha Jarnusch gegenüber. Hier zeigten die Karlsruherinnen in der Anfangsphase etwas zu viel Respekt. Das änderte sich mit Fortdauer des Spiels und so bekam man immerhin 6 Runner auf Base und erzielte drei Singles. Der Ehrenpunkt wurde aber durch ein Tag Play an Home von der in diesem Spiel fehlerlosen Haarer Defense vereitelt.
In der Defensive durften nach den verletzungsbedingten Ausfällen der Stamm-Pitcherinnen Steffi Küpers und Selina Günzel die Nachwuchs-Pitcherinnen Tatjana Rauprich und Soffia Jungmann erstmals Bundesligaluft im Circle schnuppern. Auch Denise Reibenspies kam nach langer Abi-Pause wieder zum Einsatz. Und alle machten ihren Job in den Innings 1,2, 4 und 5 gut, in denen jeweils nur ein bzw. Runs abgegeben werden mussten. Lediglich im dritten Inning haperte es etwas an der Kontrolle, die 6 Runs kostete. Rauprich durfte 4 Strikeouts unter anderem gegen Jarnusch auf ihr Konto verbuchen. Am Ende ging die Partie verdient, in der Höhe aber etwas zu deutlich nach 5 gespielten Innings an die Münchenerinnen.

Für die Cougars spielten: Vanessa Heins (1B), Marina Seso (LF, CF), Lisa Kälblein (P, 2B), Carmen Thiemecke (2B), Soffia Jungmann (DP, P), Linda Mößner (SS), Ruth Ziegler (CF), Anna Lena Kortenkamp (LF), Corina Apel (RF, 1B), Melanie Thiemecke (3B), Cherry Kunkel (C), Sabine Sallen (PH, RF), Tatjana Rauprich (P), Denise Reibenspies (PR, P), Steffi Küpers (BC)

Rolf Hammer
Karlsruhe Cougars

Vielleicht auch interessant...