D-Pokal: Neunkirchen gewinnt Deutschland-Pokal 2013

haar-disciples_100pneunkirchen-nightmares-logo_100pNachdem die Neunkirchen Nightmares und die Haar Disciples bereits im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft aufeinander trafen und einer der wohl spannendsten Best-of-5-Serien bestritten, kam es zum Wiedersehen im Finale um den deutschen Softball Pokal. Wie zu erwarten, begegneten sich hier zwei Teams auf Augenhöhe, wobei die Nightmares wiederum knapp die Nase vorne hatten.

pokalfin2013_01 Die Gäste starteten hoffnungsvoll in das 1. Inning. Leadoff Mandy Phillips schaffte es durch einen Error auf Base und durch ein produktives Groundout von Maike Piehler sogar bis auf die dritte Base. Doch der darauffolgende Schlag konnte zu einem schönen Double Play der Nightmares Defensive um Pitcherin Janneke Ogink verwandelt werden – eingeleitet durch Thirdbase Hannah Grundmann zu First Base Ulli Gerlach und weiter zu Catcherin Liz Lucas. Die Gastgeberinnen sahen sich im ersten Inning direkt der amerikanischen  Verstärkung Brittany Schwieger gegenüber und wie schon in den Playoffs taten sie sich schwer sich auf Schwiegers Pitching einzustellen. Zwei Flyouts und ein Strikeout beendeten dieses Inning schnell.
Fridi Meinck dagegen startete den 2. Durchgang mit einem weiten Double für Haar. Es folgten ein Groundout und ein Strikeout, sowie ein Walk für Christina Dietrich. Elisa Diefenbach holte sich daraufhin mit ihrem Single den ersten RBI des Spiels und brachte Meinck nach Hause, ehe ein Flyout durch Arlene Quinn dieses Halbinning beendete. Auch bei den Nightmares brachte sich Leadoff Nicole Sidor mit einem schönen Double auf Base, doch außer einem Strikeout und zwei Groundouts hatten die Gastgeberinnen nichts zu bieten – mittlerweile stand man übrigens Elisa Diefenbach im Pitchercircle gegenüber.
Im dritten Durchgang konnten sich zwar Mandy Phillips und Tini Müller-Höcker mit Singles auf Base bringen, doch ein Flyout und zwei Strikeouts durch eine starke Janneke Ogink verhinderten weitere Runs für die Gäste. Für die Nightmares sollte es dagegen endlich Punkte geben. Leadoff Britta Siaenen brachte sich per Walk auf Base und wurde von Pinchrunner Julia Haberl abgelöst. Malia Theissen folgte mit einem schönen Single. Arlene Quinns weiter Schlag ins Leftfield konnte zwar zum zweiten Aus gefangen werden, brachte Haberl und Theissen aber jeweils eine Base weiter. Disciples Coach Ingo Leven entschied sich für einen Intentional Walk für Liz Lucas und somit waren die Bases geladen. Nicole Sidor nutzte diese Gelegenheit und sorgte mit ihrem Single für die ersten beiden Punkte für Neunkirchen.
Die Geschichte des restlichen Spiels ist schnell erzählt. Durchgang vier brachte für beide Teams, außer durch einen Hit von Haars Christina Dietrich, keine Runner. Im 5. Inning – bei Neunkirchen übernahm nun Nicole Sidor im Circle – gab es einen Hit für Liz Lucas, ansonsten wiederum keine Ausbeute auf beiden Seiten. Im nächsten Angriff konnten die Disciples erneut keine Mittel gegen Nicoles Pitching finden, bei den Nightmares ist ein Walk von Hannah Grundmann zu erwähnen, der jedoch beim darauffolgenden Schlag in ein schönes Double-Play der Haarer Defensive verwandelt wurde. Man war im letzten Inning angekommen und Haar brauchte mindestens einen Punkt, um das Spiel am Laufen zu lassen. Elisa Diefenbach schaffte einen Single, doch eine überzeugende Nicole Sidor schickte die restlichen drei Schlagfrauen per Strikeout auf die Bank zurück.

Jubel auf Seiten der Gastgeberinnen brach aus. Nach der enttäuschenden Niederlage im Meisterschaftsfinale vergangenes Wochenende konnte man nun erneut den Pokal nach Neunkirchen holen und somit die Teilnahme am nächstjährigen Europacup der Pokalsieger sichern. Gratulation auch an die Haar Disciples, die eine tolle Leistung zeigten und verdient im Pokalfinale standen.

1234567RHE
0100000161
0020000242

Leider mussten die Nightmares nach der Siegerehrung aber auch Abschied nehmen. Gleich drei Spielerinnen sowie Coach Mike Daniels werden dem Verein nächste Saison voraussichtlich nicht mehr zur Verfügung stehen. Wir wünschen Ulli Gerlach, Elli Hasenkamp und Britta Siaenen alles Gute und bedanken uns für die schöne Zeit und die vielen tollen Spiele. Der größte Dank geht natürlich an Mike für all die Arbeit und Zeit, die er in diese Mannschaft gesteckt hat. Auch dir alles Gute an dieser Stelle.
Der Rest des Teams geht in die verdiente Winterpause und freut sich schon jetzt darauf, wenn es nächstes Jahr wieder „Play Ball“ heißt!

Julia Haberl
Neunkirchen Nightmares

dpsieger_2013

Das könnte dich auch interessieren …