Ein fast perfekter Tag – Vize-Europameister 2012

Nachdem am Freitag nachmittag der amtierende Europameister Italien mit großen Kampfgeist und Einsatzwillen 8:4 besiegt werden konnte, war die Freude im Lager der deutschen Fans, Spielerinnen und Coaches überschwenglich groß.
Verständlicherweise wollten dann einige Spielerinnen sehr gerne das Abendessen vom Vorabend sehr gerne wiederholen, da Sie glaubten die Spareribs hätten ihnen Wunderkräfte verliehen. Aber leider hatte die Coachingstaff für das Abendessen andere Pläne und so gab es „nur“ belegte Baquettes, welche aber letztendlich auch ihre Wunderwirkung haben sollte. Nur wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand, dass man gegen Russland am nächsten Morgen das beste und spannendeste Spiel des ganzen Turniers spielen würde.
Und so wurde von der Coachingstaff die Bettruhe für diesen Abend auf 23.00 Uhr festgelegt, damit man sich um 07.30 Uhr zur gemeinschaftlichen Frühgymnastik treffen konnte. An dieser Stelle soll einmal die perfekte Unterkunft für das Projekt EM erwähnt werden, dass neben der sehr ruhigen Lage (im Wald an einem Badesee) auch mit sehr gutes Essen (wenn man mal die Nudelgerichte ausläßt) dienen konnte.
Nach dem anschließenden Frühstück um 08.00 Uhr ging es um 08.45 Uhr mit der Fahrt zur Spielstätte weiter. Hier begannen die Mädels um 09.15 Uhr mit einem sehr konzentrierten Warm-Up und man merkte schon an der Körpersprache der Spielerinnen, dass diese nicht gewillt waren, sich den Russen so einfach zu ergeben.

Halbfinale: Germany – Russia

Diese Einstellung und der Wille zum Gewinnen, verhalf dem Team im Spiel mehrfach brenzlige Situationen ohne großen Schaden zu überstehen. So konnte z.B. eine Bases-Loaded Situation im 5. Inning bei 1:0 Führung mit einem Play an Home und einem sehr sehenswürdigen Diving Catch an der Left Foul Line durch Athina Zuber zum dritten Aus mehr als entschärft werden. Zwar gelang den Russen zwischen den beiden Plays der Ausgleich, aber mehr war dank dieser Plays nicht drin.
Und so ging dieses Spiel zweimal in die Verlängerung, in der die deutsche Offensive im 9. Inning noch einmal deutlich ihre Stärke unter Beweis stellen konnte und mit 5:2 in Führung ging. Nun hieß es in der unteren Hälfte des 9. Inning die Ruhe zu bewahren und drei schnelle Outs zu produzieren. Dies gelang dem deutschen Infield in großartiger Manier (CS 2-6, 6-3, F6) und damit war die Sensation nach 2010 perfekt: „Deutschland steht zum zweitenmal in Folge im Finale einer Juniorinnen EM!“

GERMANY 5, RUSSIA 3 (Jul 28, 2012 at Rosmalen)
———————————————————————-
GERMANY   1 0 0 0 0 0 0 1 3  –  5  8  6      (1-0)
RUSSIA        0 0 0 0 1 0 0 1 1  –  3  3  2      (0-1)
———————————————————————-
Pitchers: GERMANY – DIEFENBACH Elisa and BOTTGER Milena. RUSSIA – SOROKINA Tatiana;
ILYASHENKO Irina(5) and LEVICH Verdzhiniya.
Win-DIEFENBACH Elisa(1-0)  Loss-ILYASHENKO Irina(0-1)  T-2:25  A-180

 

Finale: Germany – Netherlands

Wie so oft in solchen Turnieren muß dann das Finale unter so einem spannenden Halbfinale leiden und die Zuschauer sahen leider ein eher eintöniges Match, welches die Holländer – als klarer EM Favorit – mit 7:0 in 5. Innings für sich entscheiden konnten. Dazu unsere herzlichsten Glückwünsche.

NETHERLANDS 7, GERMANY 0 (Jul 28, 2012 at Rosmalen)
———————————————————————-
GERMANY             0 0 0 0 0 –  0  0  1      (0-1)
NETHERLANDS      4 0 1 2 X –  7  7  1      (1-0)
———————————————————————-
Pitchers: GERMANY – DIEFENBACH Elisa; SZALAY Katharina(1); LAGLER Mara(2); HOWARD Caroline(4)
and BOTTGER Milena; WZIONTEK Janina. NETHERLANDS – ANDRINGA Ilona and VAN DIJK Floor.

Das man bei der Siegerehrung eher den Eindruck gewinnen konnte, Team Germany wäre Europameister geworden, sagt wohl alles über die Moral, Freude und den Spaß am Spiel der jungen Spielerinnen aus. Die vielen glücklichen Gesichter – sowohl bei den supertollen Fans, als auch bei den Spielerinnen und Coaches – zeigte, daß der Gewinn der Vize-Europameisterschaft vor zwei Jahren in Wien doch kein Zufallsprodukt war.
„Die „Back-to-Back-Vize-Europameisterschaft“ hat gezeigt, dass ein Programm erfolgreich sein kann, wenn die Spielerinnen daran glauben. Mit der Teilnahme an der WM 2007 in Enschede als Startschuß für dieses Programm, haben sich viele Leistungsträgerinnen über die Jahre hinweg kontinuierlich entwickelt und sind mittlerweile im Damenbereich angekommen“, so Headcoach Udo Dehmel über den Erfolg.
„Auch muß man sagen, dass die zweite Teilnahme an einer WM für uns sehr hilfreich war. Die Spielerinnen konnten mit eigenen Augen sehen, wie groß der Unterschied im athletischen Bereich ist. Das Softballspielen auf hohen Niveau einfach sehr viel mit Athletik zu tun hat“, so Athletikcoach Chrissi Lipp weiter, „Die Spielerinnen haben seit dem ihre Hausaufgaben sehr viel besser gemacht und man hat große Fortschritte gesehen. Ohne diese Verbesserungen und natürlich den absoluten Willen, wären 9 Spiele in 6 Tagen auf dem Niveau nicht möglich gewesen“, so Lipp abschließend.
„Ich bin mehr als glücklich, dass unsere Idee so sensationell funktioniert hat“, so Dehmel über seinen Gemütszustand, „die Mädels waren bereit in Turnhallen zu schlafen, um die Anzahl der Kadermaßnahmen erhöhen zu können. Und somit hat sich jede einzelne Spielerin diesen Erfolg mehr als verdient“.

Natürlich gibt es nach solchen Turnieren auch immer emotionale Momente und so mußte sich die Coachingstaff am Samstagabend von insgesamt 10 Spielerinnen verabschieden. Aber wie sagt schon eine alte Sport Weisheit: „Nach der EM ist vor der EM!“

Tschüß aus Rosmalen!

——————————————————————————————————————————————————-

V I E L E N   D A N K

Team Germany und die Coachingstaff der Juniorinnen NM möchte sich auf diesem Weg noch einmal bei allen bedanken, die mitgeholfen haben, daß das „Projekt EM“ zum „Projekt Silber“ wurde:
Bei den Spielerinnen der Augsburg Dirty Slugs, Haar Disciples, Mainz Athletics, Mannheim Tornados und Wesseling Vermins für die Bereitschaft zu den Testspielen.
Bei den Umpiren Anja Mottok, Rüdiger Schall, Matthias Neudörfl, Christian Singer, Frank Wagner, Thomas Lohnert, Florian Lautenschläger, Ralf Jürgen Rex und Raoul Machalet für die Bereitschaft, die Testspiele zu leiten.
Bei den Vereinen Augsburg Dirty Slugs, Hamburg Knights, Mainz Athletiks und Wesseling Vermins für das zur Verfügung stellen ihrer jeweiligen Softballanlage.
Bei allen mitgereisten Fans, Mitspielerinnen, Trainern, Betreuern, Eltern, Brüdern und Schwestern für die sagenhaft tolle Unterstützung vor Ort.
Und bei all denen, die das Team auf medialen Wege unterstützt und kräftig die Daumen gedrückt hat.

Vielen Dank!

Team Germany

  ——————————————————————————————————————————————————-

Fotos: Connie Theissen und Rolf Hammer (Cougars) – Weitere Fotos hier

Hier einige Informationensquellen zur EM:
Live-Scoring und Statistik: http://competition.europeansoftball.org/2012/rosmalen/schedule.php

Website zum Turnier: www.echjg2012.nl
Facebook Seite des Turniers: www.facebook.com/echjg2012
Die EM zwitschert auf Twitter: https://twitter.com/echjg2012

Wir haben auch viele aktuelle Informationen auf unserer Facebook -Seite (auch ohne Registrierung zugänglich)

Vielleicht auch interessant...