Siegteilung in Bonn gegen Wesseling

Bonn Capitals – Wesseling Vermins 9:7 / 1:14

Am Sonntag, den 13.09., empfingen die Damen der Bonn Capitals den amtierenden deutschen Meister aus Wesseling. Beide Mannschaften hatten sich bereits vorzeitig für die Playoffs qualifiziert und teilten sich die Siege in Bonn.

Spiel 1:

Im ersten Spiel pitchte Sophie Kober auf Catcherin Larissa Keller. Die Wesselingerinnen starteten schlagstark in das erste Inning und füllten die Bases mit zwei Singles von Milena Böttger und Alina von Bruck. Durch einen Error in der Bonner Defensive konnten beide Damen scoren und auch Lara Brockmeyer überquerte durch einen Sacrifice Hit die Platte. Die Bonnerinnen konnten vorerst auf Wesselinger Pitcherin Claudia Volkmann keine Antwort geben und mussten erneut in die Defensive. Diese stand im zweiten Inning sehr stabil und ließ keine weiteren Runs zu. Aber auch die Wesselinger Defensive blieb sicher.
Im dritten Inning gelang es den Wesselingerinnen erneut zu punkten, durch einen Single von Lara Brockmeyer und Julia de Jong. Aber auch die Bonnerinnen fanden zu ihrer gewohnten starken Offensive zurück und punkteten gleich fünf Mal durch einen Single von Stina Elstermeier, Larissa Keller, Janna Dose, Sophie Kober, Alexandra Rohde und einem Double von Noemi Weyel. Im vierten Inning brachte sich Alisha Theissen mit einem Triple auf Base und konnte durch ein Sacrifice Fly scoren. Allerdings blieb das der einzige weitere Punkt für Wesseling in diesem Inning. Die Bonnerinnen punkteten ebenfalls, trotz eines Pitcherwechsels auf Wesselinger Seiten zu Hannah Held, einmal durch einen Walk von Larissa Keller, einem Sacrifice Hit und einem Error in der Wesselinger Defensive.
Im fünften Inning fing die Bonner Defensive etwas zu wackeln an. Durch mehrere Errors im Feld und zwei Singles von Leonie Thiele und Alisha Theissen, konnten die Wesselingerinnen zwei weitere Punkte erlaufen. Doch bei den Bonnerinnen schienen die Schläger heiß zu laufen. Sie holten sich ihre Führung durch drei weitere Runs zurück, die durch Singles von Maxine Dunford, Alexandra Rohde und Larissa Keller produziert wurden. Die Wesselingerinnen schafften im siebten Inning keine Runs mehr, womit der Sieg für die Bonnerinnen sicher war.
Sophie Kober holte sich somit den 9:7 Win für ihr Team, mit zwei Strikeouts und einem Walk.

Spiel 2:

Das zweite Spiel startete Stina Elstermeier als Pitcherin für Bonn und Alisha Theissen für Wesseling. Stina Elstermeier, die ihr Debüt als Pitcherin in der Bundesliga feierte, brauchte etwas länger um ins Spiel zu finden. Durch fünf Walks, einem Single von Alina von Bruck, einem Triple von Cathrine Chime und und einem Double von Marie von Rüden, wurden die Bases mehrfach geladen und auch wieder geleert. Wesseling konnte gleich fünf Runs im ersten Inning erlaufen.
Die Bonner Offensive fand auf Pitcherin Alisha Theissen keine Antwort im ganzen Spiel. Lediglich Noemi Weyel konnte sich im ersten Inning durch einen Single und einem Error im Wesselinger Outfield durch ihren eigenen Schlag nach Hause bringen. Stina Elstermeier gab im zweiten Inning ihre Aufgabe als Pitcherin an Janna Dose ab. Doch auch diese fand erst langsam ins Spiel. Mit drei Walks und einem Error in der Bonner Defensive gelang den Wesselingerinnen erneute zwei Punkte.
Auch im dritten Inning packten sie nochmals drei weitere Punkte durch einen Triple von Milena Böttger, einem Single von Alina Bruck, Julia de Jong, Cathrine Chime und Alisha Theissen, drauf. Somit stand es 10:1 für die Wesselingerinnen nach drei Innings. Die Bonnerinnen versuchten ihr Glück im vierten Inning mit Pitcherin Christine Dose. Doch auch hier wiederholte sich das Spektakel der vorangegangenen Innings. Mit zwei Walks und einem Single von Julia de Jong, Lilli Hedtmann und Alisha Theissen, erliefen die Wesselingerinnen nochmals vier Punkte und entschieden das zweite Spiel somit vorzeitig im vierten Inning mit 14:1 für sich.
Alisha holte sich den Win für Wesseling mit zwei Strikeouts und drei Walks.

Noemi Weyel
Bonn Capitals

Vielleicht auch interessant...