Trotz Comeback im Tiebreak unterlegen

Bei herrlichem Softball-Wetter empfingen die Cougars am zweiten Heimspieltag der Saison den bisher ungeschlagenen Tabellenführer, die Neunkirchen Nightmares. In der ersten Partie hatten die Karlsruherinnen lange Zeit die Nase vorn, in gerieten erst zur Mitte des Spiels in Rückstand. Im sechsten und siebten Inning gelang den Gastgeberinnen zweimal ein Comeback. Eine Riesenchance im Tiebreak beim Stand von 8:8 mit Bases Loaded und nur einem Aus wurde dann aber leichtfertig liegen gelassen und so unterlag man im achten Spieldurchgang schließlich äußerst unglücklich mit 8:9. Die zweite Partie des Tages wurde von Neunkirchens Neuzugang im Circle Michelle Daubman bestimmt. Außer zwei Runs war für die Cougars gegen ihr starkes Pitching nichts zu holen.

KAR-NKN_02Spiel 1:
Mit viel Erfahrung vor (Steffi Küpers, P) und hinter (Vanessa Heins, C) der Platte starteten die Cougars ins Spiel. Küpers startete gut ins Spiel. Im ersten Inning kann sich lediglich Malia Theissen nach Blooper in die 3-4-9 Gap und Sac Bunt von Janneke Ogink auf die zweite Base bringen. Die beiden folgenden Schlagleute werden in einfache Flyouts verwickelt. Im Gegenzug gelingt es den Cougars nicht zwei Feldfehler sowie einen Passed Ball und damit Läufer auf Zwei und Drei bei nur einem Aus zu Punkten zu nutzen. Back-to-Back Strikeouts für die Schlagleute vier und fünf beenden das Halb-Inning.
Küpers hat ihre Gegnerinnen in den Innings Zwei und Drei weiter gut im Griff und hält die Null auf der Anzeigetafel.  Unten Zwei bringt ein Überwurf von Hannah Grundmann (P) Ruth Charisius zunächst auf die zweite Base und per Sac Bunt von Sabine Sallen weiter bis auf Drei. Der folgende Groundball von Steffi Küpers bringt die 1:0 Führung. Unten Drei beginnt mit Leadoff Candice van Horn, die per Walk auf Base kommt. Der Sac Bunt von Vanessa Heins führt erneut zu einem Überwurf an Eins, der Läufer auf Zwei und Drei bringt. Ein Wild Pitch erhöht die Führung auf 2:0, bevor zwei Infield Flyouts und ein Strikeout das Inning beenden.
Im vierten Inning sorgen die beiden US Amerikanerinnen in den Reihen der Nightmares – Michelle Daubman (Single) und Liz Lucas (RBI Double) – für den ersten Run der Gäste. Ein Sac Bunt bringt Lucas bei einem Aus weiter auf Drei. Der folgende Schlag von Britta Sianen kann von Steffi Küpers nur abgefälscht werden, wird aber trotzdem von Candice van Horn zum Tag Out 6-2 an der Homeplate verwandelt. Ein Routine Play beendet schließlich das Halb-Inning.  Unten Vier bringt ein starkes Offensiv-Inning mit einem Double von Sabine Sallen sowie Singles von Steffi Küpers, Nadia Voegele und Candice van Horn zwei weitere Runs für die Cougars zum 4:1 Zwischenstand.
Der fünfte Durchgang sollte eine vorläufige Wende im Spiel bringen. Nach einem Walk gegen Schlagfrau Nummer Neun kann ein schon sicher geglaubter Flyball von Theissen nicht im Handschuh gehalten werden. In der Folge sorgen Doubles von Ogink und Daubman sowie ein Hit-by-Pitch gegen Arlene Wachendorf für insgesamt vier Punkte und damit den Führungswechsel auf 4:5 zugunsten von Neunkirchen.
Die Antwort der Cougars ließ bis ins sechste Inning auf sich warten. Janneke Ogink hatte inzwischen für Hannah Grundmann im Circle übernommen. Candice van Horn bringt sich per Single auf Base, um im Anschluss per Steal auf Zwei vorzurücken.  Der folgende Hit-and-Run Spielzug wird von Leoni Winter mit einem Infield-Hit perfekt eingeleitet, der nicht nur sie selbst an Eins bringt, sondern van Horn den Ausgleichspunkt zum 5:5 trotz versuchten Tag-Plays an der Homeplate erzielen lässt.
Die Freunde über den Ausgleichspunkt sollte allerdings nicht lange Bestand haben. Bei einem Aus sind es Wachendorf (Single) und Daubman (Double), die für die Nighmares die Offensive nochmals in Fahrt bringen und ihr Team mit 5:6 wieder in Front bringen. Ein Intentional Walk gegen Lucas bringt Läufer auf Eins und Zwei und Klara Neumann an den Schlag. Diese lässt sich ihre Chance mit einem schönen RBI Double nicht entgehen. Der folgende Schlag von Sianen bringt gar das 5:8 aus Karlsruher Sicht, bevor dem Inning mit zwei Routinespielzügen ein Ende bereitet werden kann.
KAR-NKN_01Ein Feldfehler gefolgt von einem Walk bringt Ogink schon zu Beginn des letzten Halb-Innings unter Druck. Ein Strikeout bringt nur vorübergehend Erleichterung.  Back-to-Back Walks lassen die Cougars auf 6:8 herankommen und bringen Leadoff van Horn bei geladenen Bases an den Schlag.  Wie zuvor auf Neunkirchener Seite lässt auch sie sich diese Chance nicht entgehen und sorgt mit einem harten 2 RBI Double für den Ausgleich mit Läufern auf Zwei und Drei. Die Entscheidung liegt nun förmlich in der Luft. Vanessa Heins erhält einen Intentional Walk um die Bases bei nach wie vor einem Aus erneut zu laden. Doch Ogink fängt sich und zieht sich gegen die Schlagleute Nummer Drei und Vier mit zwei Strikeouts in Folge aus der Umklammerung.
Extra-Inning: Neunkirchen startet mit Single durch Leadoff Theissen, der den Tying Runner Jana Wagschal auf Drei bringt. Ein Pick (2–5, Heins – Baumgarten) sorgt mit Tag Out für Entlastung. Doch dann ist es ein RBI Double durch Ogink, das die Gäste mit 8:9 wieder in Führung gehen lässt. Weiterer Schaden kann mit zwei Infield-Flyouts abgewendet werden. Die Cougars sind nun erneut unter Zugzwang.  Der Tying Runner kann bei zwei Aus zwar noch auf Drei geschoben werden, kann aber auf den folgenden Infield-Popup nicht mehr scoren.

1234567RHE
XXXXXXX000
XXXXXXX000

WP: Janneke Ogink, LP: Steffi Küpers

Spiel 2:
Im zweiten Spiel des Tages können die Karlsruherinnen gegen das gute Pitching von Daubman nur wenig ausrichten. Mit 14 Strikeouts sorgt Daubman fast im Alleingang für die Entscheidung. Eben so vielen Hits auf Neunkirchener Seite haben die Karlsruherinnen nur deren vier entgegenzusetzen. Auch die Quote in der Feldverteidigung lässt mit 5 Fehlern sehr zu wünschen übrig. Hatte die erste Partie noch fast 2,5 Stunden gedauert, findet das zweite Spiel nach etwas mehr als 1,5 Stunden bereits ein vorzeitiges Spielende aufgrund der 7-Punkte-Regel.

1234567RHE
XXXXXXX000
XXXXXXX000

WP: Michelle Daubman, LP: Candice van Horn

Rolf Hammer
Karlsruhe Cougars

Vielleicht auch interessant...