Reds-Damen mit Split sehr zufrieden

Spiel 1:

1234567RHE
000062X8110
000000X002

stu_haa_01Nachdem der erste Spieltag der Reds-Damen buchstäblich ins Wasser fiel und abgesagt werden musste, war nun auf dem neu gebauten Platz das erste Bundesligaspiel in Stuttgart. Zu Gast waren die München Haar Disciples. Viele Zuschauer waren gekommen, neugierig darauf, wie das Team des TV Cannstatt sich gegen das bayrische Spitzenteam behaupten würde.
Zunächst war es ein reines Pitcherduell. Auf der einen Seite Stuttgarts Michala Kucharova, auf der anderen Elisa Diefenbach für Haar. Beide Angriffsreihen brachten nichts zustande und vier Innings lang stand auf beiden Seiten die Null. Doch anschließend hatten die Disciples das richtige Timing bei ihren Schlägen, und ihnen gelangen 7 Hits für ein „Big Inning“, welches die Vorentscheidung zum 0:6 für die München Haar Disciples brachte. Stuttgarts Offensive fand weiter nicht statt, während Haar noch im 6. Inning zwei weitere Punkte drauflegte, zum Endstand von 8:0. Elisa Diefenbach überzeugte und Ihr gelang dabei ein No Hitter. Das Perfect Game verhinderten zwei Walks und ein Hit by Pitch im 5. Inning.

Spiel 2:

1234567RHE
0023001692
120800X11162

stu_haa_02In der zweiten Partie hatten die Reds dann den besseren Start. Ein weiter Schlag von Michala Kucharova brachte die Stuttgarterin bis zur 3. Base und die anschließende Schlagfrau, Catcherin Nadja Manske, brachte mit ihrem Hit Kucharova über die Homeplate zum vielumjubelten ersten Punkt der Reds an diesem Tag. Weitere gute Hits im 2. Inning bedeuteten weitere 2 Runs zur 3:0 Führung. Haar konterte im 3. Inning mit 2 Runs und drehte zu Beginn des 4. Innings mit weiteren 3 Runs das Spiel. Beim Spielstand von 3:5 hatten die Reds dann das Nachschlagrecht im 4. Inning, und nun hatten sie ihr „Big Inning“. Die Reds trafen quasi jeden Ball und punkteten nach Belieben. Haar wechselte wieder ihre Pitcherin Elisa Diefenbach von der ersten Partie ein, gegen welche die Reds keinen einzigen Hit landen konnten. Doch diesmal konnte auch sie die Reds-Damen nicht stoppen, denen weitere Hits gelangen. Insgesamt überquerten 8 Runner die Homeplate zur komfortablen 11:5 Führung. Starting Pitcherin Regina Leicht wurde von Sonja Ohren auf Stuttgarter Seite abgelöst, und diese ließ nichts mehr anbrennen. Lediglich einen Run konnten die Disciples im Schlussinning noch zur Ergebniskorrektur beisteuern.

Die nächsten beiden Heimspiele der Stuttgart Reds finden am Sonntag, den 08. Mai im DB Ballpark des TV Cannstatt um 13:00 Uhr und 15:30 Uhr gegen die Freising Grizzlies statt. Davor wird noch am Donnerstag, den 05. Mai die beiden Spiele gegen Karlsruhe nachgeholt. Allerdings hatte man hier das Heimrecht getauscht und die beiden Spiele finden in Karlsruhe statt.

C. Manske
Stuttgart Reds

Fotos: Iris Drobny

Vielleicht auch interessant...